Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.10.2017
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 204 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.08.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
150 g Mehl
150 g Hartweizengrieß
Ei(er)
1 EL Öl
1 TL Salz
  Mehl für die Arbeitsfläche
Eigelb zum Bestreichen
  Für die Füllung:
80 g Feige(n), getrocknet
100 g Parmaschinken
100 g Crème fraîche
30 g Parmesan
  Für die Sauce:
150 ml Weißwein, trocken
250 ml Schlagsahne
200 g Blauschimmelkäse
1 Prise(n) Muskat
  Salz und Pfeffer
1 EL Butter
  Für die Dekoration:
1 Handvoll Rucola
  Parmesan (Parmesansplitter)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst wird der Teig für die Ravioli vorbereitet. Hierfür Mehl und Hartweizengrieß mit den Eiern, dem Öl und dem Salz ordentlich durchkneten, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Anschließend den Teig kurz ruhen lassen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig sehr dünn ausrollen. Alternativ kann man auch eine Nudelmaschine benutzen. Einfach den Teig solange durch die Nudelmaschine geben, bis er die richtige Dicke hat. Nun kann man die Form der Raviolis entweder mit einer Form - ich habe es mit einem Glas gemacht, das ca. 7 cm Durchmesser hat - ausstechen. Alternativ kann man die Füllung aber auch auf einer ausgerollten Nudelbahn verteilen und anschließend eine zweite Nudelbahn darüber legen und dann die Ravioli ausstechen. Mir gefällt die erste Variante besser.

Für die Füllung den Parmaschinken klein schneiden und in der Pfanne kurz in Butter anschwitzen. Anschließend Parmaschinken, gewürfelte Feigen, Parmesan und Crème fraîche mit dem Pürierstab pürieren. Die Füllung nun je nach Gusto abschmecken. Ein bisschen Salz und eine gute Prise Pfeffer dazugeben. Nun je einen knappen Teelöffel der Masse auf dem Ravioliteig verteilen (je nach Größe der Ravioli). Die Ränder jetzt mit dem Eigelb bestreichen und die zweite Schicht Nudelteig mit der unteren verbinden. Anschließend noch die Ränder ggf. mit einem Ravioli-Rad verschönern. Dies dient nur für die Optik. Die fertigen Ravioli in kochendes Salzwasser geben. Ist der Teig dünn, sollten sie nach zwei bis drei Minuten schon gut sein. Am besten vorher eine Test-Ravioli machen.

Für die Sauce den Weißwein in den Topf geben und kurz kochen lassen. Dann die Sahne dazugeben und alles nochmal aufkochen. Die Temperatur reduzieren, den gewürfelten Käse mit in den Topf geben und unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Ordentlich pfeffern und mit einer Prise Muskat abschmecken. Falls gewünscht, die Sauce noch ein bisschen mit Stärke andicken.

Die Sauce auf den Teller geben, die Ravioli darauf platzieren, noch etwas von der Sauce darüber geben und mit ein paar Blättern Rucola und den Parmesansplittern garnieren.