Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.10.2017
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 62 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.10.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1/2 kg Reste (Fischreste wie Kopf, Flossen, Fett)
2 große Zwiebel(n)
Lorbeerblätter
3/4 Liter Wasser
0,4 Liter Milch
0,1 Liter süße Sahne
2 EL Mehl
  Salz und Pfeffer
  Butter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fischreste zusammen mit den Lorbeerblätter und etwas Salz ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Währenddessen den Porree quer zur Faser in feine Streifen schneiden und bereitstellen.

Nach 30 Minuten den Sud durch ein feines Sieb in eine Schüssel abgießen und anschließend zurück in den Topf geben. Nun die Milch und Sahne hinzugeben, nach Belieben pfeffern und aufkochen lassen.
Dann nach und nach das Mehl einstreuen und unter ständigem Rühren andicken. Zum Schluss etwas Butter beifügen.

Ich serviere die Suppe mit etwas frischem aufgestreuten Porree.

Für die Fisch-Cremesuppe kann eigentlich jeder Speisefisch verwendet werden, ist halt Geschmackssache. Meistens verwende ich Regenbogen- oder Lachsforelle. Da ich diese zum Braten in der Pfanne in Stücke aufteile und ich ungern etwas wegwerfe, gibt es dann parallel immer diese herrliche Suppe.