Hokkaidokürbissuppe mit frittiertem Rucola und Baconwürfeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 19.10.2017



Zutaten

für
2 kg Hokkaidokürbis(se)
2 Zwiebel(n), rot
1 ½ Liter Gemüsebrühe
250 ml Weißwein, trocken
200 g Crème fraîche
150 g Bacon, gewürfelt
100 g Rucola
1 Stück(e) Ingwer, ca. daumenkuppengroß
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Madras-Currypulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Hokkaidokürbis halbieren und von den Kernen befreien. Danach den Kürbis in Stücke von etwa 2 x 3 cm schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls schälen und in halbe Ringe schneiden. Die Zwiebeln in einer Pfanne anbraten, anschließend die Kürbisstücke dazugeben, ebenfalls anbraten und in der Pfanne salzen. Als nächstes den Weißwein dazugeben und den Kürbis in der abgedeckten Pfanne köcheln lassen, bis er weich ist.

Wenn der Kürbis weich ist, alles in einen Suppentopf geben, mit einem Pürierstab pürieren und mit dem Gemüsefond auffüllen, so dass eine sämige Suppe entsteht. Alles mit Salz und Pfeffer aus der Mühle und Madras-Currypulver abschmecken. Nun das Ingwerstück schälen, klein hacken und in die Suppe geben. Ebenso die Crème fraîche zugeben und unterrühren. Die Baconwürfel in der Pfanne knusprig braten sowie den Rucola in der Fritteuse frittieren.

Zum Anrichten die Suppe in einen Suppenteller geben und mit dem frittierten Rucola und den Baconwürfeln garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.