Backen
Vegetarisch
Vegan
Dessert
Frucht

Rezept speichern  Speichern

Mamas Rhabarber-Crumble

vegan, einfach

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.10.2017



Zutaten

für
200 g Mehl
100 g Margarine
200 g Zucker
1 Prise(n) Salz
500 g Rhabarber

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Rhabarber schälen, nicht kochen und in ca. 2 cm große Stückchen schneiden. Alle anderen Zutaten in einer Schüssel gut verkneten. Die Konsistenz sollte so sein, dass man den Teig festdrücken, aber auch zerbröseln kann.

Eine Auflaufform mit dem Teig auslegen. Auch an den Rändern Teig verteilen und andrücken. Etwas Teig übrig lassen für Streusel. Die Rhabarberstückchen in die Auflaufform geben. Den restlichen Teig als Streusel darüber verteilen. Den Crumble ca. 20 - 30 Minuten bei mittlerer Temperatur (ca. 175 °C) backen.

Der Rhabarber-Crumble schmeckt hervorragend mit Vanillesoße kalt oder warm.

Achtung: Oft enthält Margarine Molkeerzeugnisse. Vegan sind z. B. Alsan oder Sojola und meistens Sonnenblumenmargarine.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo einfach schnell und lecker ich nahm TK Rhabarber aus meinem selbst angelegten Vorrat. außerdem nahm ich Dinkel-Vollkorn-Mehl und weniger Zucker, das passte auch prima Danke für das Rezept LG Patty

02.09.2019 12:34
Antworten
cxwe

Lecker und schnell! Ich habe gefrorenen Rhabarber verwendet, daher deutlich längere Backzeit. Und ich habe noch gehackte Haselnüsse (mussten weg) und ne Tafel Schokolade in Stücke gehackt und unter den Rhabarber auf den Boden verteilt, so isst es auch meine Familie.

31.03.2019 19:53
Antworten