Grünkern-Braten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vollwertige, vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 16.10.2017



Zutaten

für
125 g Grünkernschrot, grober
1 EL Butter
1 Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
125 g Porree
0,38 Liter Gemüsebrühe
40 g Mandeln, gemahlen
1 Ei(er)
60 g Gouda, gerieben
50 g Paniermehl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Thymian
Muskat
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Zwiebeln, Möhren und Porree putzen und fein hacken. Den Grünkernschrot in der Butter anschwitzen. Das Gemüse dazugeben, mit Gemüsebrühe auffüllen. Kurz aufkochen und 20 Minuten zugedeckt quellen lassen.

Mandeln, Ei, Käse und Paniermehl untermischen und mit den Gewürzen kräftig würzen. Die Masse zu einem Laib formen und in eine gefettete Auflaufform legen. Bei 150 °C Umluft (Ober-/Unterhitze: 170 °C) ca. 40 Minuten backen.

Der Braten schmeckt uns besonders gut kalt. Dazu passt hervorragend Tzatziki und ein Salat.

Lecker schmeckt es auch, wenn man Körner (z.B. Sonnenblumenkerne) und/oder Käse vorm Backen drüberstreut.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Käsespion

Vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar und das Foto. Freue mich, dass es sogar den Gatten geschmeckt hat 😁 Ich mag den Braten mittlerweile am liebsten kalt, denn dann hat er eine schöne feste Konsistenz. Dazu dann Zicki Zacki und Salat 😋😋😋 Bei den Gewürzen, Körnern und Käse kann man ja super nach Gusto variieren.

09.07.2021 08:47
Antworten
Herzanschi

Ich habe das Rezept heute auch einmal ausprobiert! Es hat uns ganz gut geschmeckt! Sogar mein Mann hat davon gegessen und er ist Veggi-Kost gegenüber sehr skeptisch. Ich habe an Gewürzen noch eine Knoblauchzehe und etwas Kurkuma und Parmesan mit rein. Statt Thymian nahm ich Basilikum, weil ich keinen Thymian da hatte. Da ich nur kleine Eier hatte, nahm ich zwei... das war evt. zu viel, denn die Konsistenz des Bratens hätte ich mir fester gewünscht. Ich dachte, die Eier binden mehr, aber vielleicht hätte ich mehr Paniermehl nehmen sollen? Auf den Braten machte ich auch noch Parmesan, so dass es einen herzhafte Kruste gab. Geschmacklich war es auf jeden Fall lecker und ich werde den Braten sicher mal wieder machen. Ein Foto habe ich auch hochgeladen; wir hatten dazu Kartoffelbrei und einen grünen Salat mit Erdbeeren.

04.07.2021 13:52
Antworten
Käsespion

Das freut mich sehr und vielen Dank für das Foto!

02.05.2020 16:50
Antworten
Sarah-Kurpat

Also... Erst war ich skeptisch. Aber da ich alle Zutaten bis auf den grünkernschrot zuhause hatte, dachte ich mir, ich probiere es mal aus. Und was soll ich sagen. Es schmeckt ganz fantastisch! Ich hatte dazu Kräuterquark und Salat 😍 nur zu empfehlen!

30.04.2020 22:30
Antworten
Käsespion

Bitte schön. Freue mich über die 1. und dann noch positive Bewertung!!

13.11.2019 21:07
Antworten
salmiakpastille

sehr lecker, Käsespion. Danke für das gute und einfache Rezept!

11.11.2019 11:53
Antworten