Vegane Schwarzwälder Kirschtorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegan, 24 cm Durchmesser

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

140 Min. simpel 17.10.2017



Zutaten

für

Für den Biskuit:

450 g Mehl
350 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
4 EL, gehäuft Kakao
12 EL Rapsöl oder Albaöl
500 ml Wasser

Für die Füllung:

1 Glas Schattenmorellen, 680 g
45 g Speisestärke
50 g Zucker
5 EL Kirschwasser oder Wasser

Für die Creme:

400 g Schlagcreme (Schlagfix), gekühlt
5 g Agartine, 0,5 Tütchen
100 ml Wasser
40 g Zucker
3 EL Kirschwasser

Für die Dekoration:

200 ml Schlagcreme (Schlagfix), gekühlt
1 Pck. Sahnesteif
100 g Schokoladensplitter, zartbitter
n. B. Kirsche(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 3 Stunden 5 Minuten
Dieses Rezept ergibt eine Torte mit 24 cm Durchmesser.

Zuerst den Biskuit backen, dazu erst alle trockenen Zutaten miteinander vermischen und dann das Öl und das Wasser dazugeben. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform oder einen Tortenring geben und bei 170 Grad 45 Minuten backen. Eine Stäbchenprobe durchführen.

Den Biskuit vollständig auskühlen lassen und am besten über Nacht, aber mindestens vier Stunden, in den Kühlschrank stellen, so lassen sich die Böden viel besser schneiden.

Für die Füllung den Saft der Kirschen in einen Kochtopf gießen und aufkochen, dann die Stärke und den Zucker dazugeben und kochen, bis die Masse eindickt, dann vom Herd nehmen und das Kirschwasser und die Kirschen unterrühren, abkühlen lassen.

Für die Creme das Wasser zum Kochen bringen, dann die Agartine dazugeben und zwei Minuten sprudelnd kochen, dann etwas abkühlen lassen.

Währenddessen die gut gekühlte Schlagfix steif schlagen, das dauert circa zwei Minuten, und dann 1 EL von der Sahne zur Agartine geben, dann weitere 3 EL einrühren und dann erst den Rest dazugeben, sonst gibt es eventuell Klümpchen.

Nun den Boden drei Mal durchschneiden, sodass drei glatte Böden entstehen. Das klappt am besten mit einem Tortenbodenschneider. Aus der Kuppel kann man Cakepops machen.

Für ein sehr gutes Ergebnis einen Tortenring verwenden. Auf den untersten Boden die Hälfte der Kirschmasse geben, dann die Hälfte der Sahnecreme darauf geben, den zweiten Boden darauflegen und festdrücken. Dann die restliche Kirschfüllung, die restliche Sahnecreme und den dritten Boden darauf geben und festdrücken. Die Torte mindestens vier Stunden kühlen.

Für die Dekoration die gut gekühlte Schlagfix mit Sahnesteif circa zwei Minuten steif schlagen. Die Torte damit eindecken. An den Rand der Torte und in die Mitte die Schokoladensplitter drücken und nach Belieben mit Kirschen dekorieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schildkroete574

Klasse, das freut mich :)

07.05.2020 08:42
Antworten
lottiyay

Ist gelungen! Die Creme ist reichlich, ich konnte die Torte am Ende noch gut damit einstreichen :)

06.05.2020 18:00
Antworten
Schildkroete574

das mit der Kokosmilch merke ich mir! Klingt super!

28.12.2019 09:45
Antworten
Thechen

Lecker! Ich habe überall verzweifelt nach aufschlagbarer Sojasahne gesucht, aber nicht gefunden. Da mir Schlagfix einfach nicht schmeckt, habe ich eine Alternative ausgeklügelt: 1 oder 2 Dosen (je nachdem wie viel man braucht) Kokosmilch (Dose) über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Tag ist der größte Teil davon fest und man kann ihn rauslöffeln. Achtung, mit fettreduzierter Kokosmilch klappt es nicht. Habe dann 1 Paket Schlagfix (weil ich das noch hatte) aufgeschlagen, dann die feste Kokosmilch dazu und nochmal schlagen. Zucker etc. wie im Rezept dazu. Agartine braucht man dann nur, wenn der Kuchen länger draußen stehen soll, denn dann schmilzt die Kokosmilch wieder. Hat gut geklappt und gar nicht so arg nach Kokos geschmeckt, wie ich erwartet habe.

17.12.2019 14:06
Antworten
Digbee

Sehr leckere Torte allerdings würde ich weniger Sahne in die Schichten machen da es schon sehr sehr saftig wurde.

12.11.2017 07:35
Antworten