Glutenfreies Brot mit Hirse, Mais und Reis


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

außen schön knusprig, innen saftig, superlecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 17.10.2017



Zutaten

für
165 g Hirse
80 g Vollkornreis / Naturreis
75 g Maisgrieß
30 g Linsen, rote
50 g Speisestärke, glutenfreie
5 g Weinsteinbackpulver
3 g Trockenhefe
3 g Meersalz
1 Msp. Pfeffer, gemahlen
4 g Brotgewürzmischung, nach Geschmack
70 g Kerne, nach Belieben, siehe Anleitung
0,4 Liter Mineralwasser, kohlensäurehaltig
1 EL Olivenöl
100 g Naturjoghurt
5 g Honig
etwas Öl für die Form
evtl. Haferflocken oder Kerne für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Hirse, Reis, Maisgrieß und Linsen mit der Getreidemühle mahlen. Das Gemahlene in einer Knetschüssel vermengen, alle weiteren trockenen Zutaten außer den Kernen und dem Brotgewürz zugeben und gut vermischen. Das Öl, den Honig und den Joghurt grob unterrühren und anschließend das Mineralwasser zugeben (bei mir reichen ca. 0,3 l) und mit den Knethaken gut durchkneten. Wer mag kann jetzt die Brotgewürze mit zum Teig geben. Der Teig sollte zähflüssig sein, eher flüssig als fest. Den Teig abgedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort, z. B. dem Backofen, gehen lassen.

Nach dem Gehen die Kerne zugeben und nochmal alles kräftig durchkneten. Als Kerne nehme ich je 15 g Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Goldleinsamen und gehackte Kürbiskerne. Eine kleine Kastenform mit Öl bepinseln. Den Teig in die Form füllen und ggf. auch mit Kernen bestreuen. Den Teig in der Form nochmal ca. 15 Minuten gehen lassen.

Dann die Form zusammen mit einer Tasse Wasser in den kalten Ofen stellen und bei 150° C Umluft ca. 50 - 60 Minuten backen.

Man muss bei den Zutaten unbedingt auf die Allergenliste schauen. Leinsamen und Co enthalten z. B. fast immer Spuren von Gluten!

Das Brot enthält ca. 2060 Kcal.

Anmerkungen: Der Mahlgrad der Getreidemühle kann nach Belieben gewählt werden, ich mahle Hirse und Grieß grob und Reis und Linsen sehr fein.
Für das Brotgewürz nehme ich meistens eine Mischung aus Koriander, Fenchel, Kümmel und Anis. Diese Gewürze mahle ich in der Mühle mit.
Wer mag, kann die Form nach dem Bepinseln noch mit glutenfreien Haferflocken oder Kernen ausstreuen, ich mag es mit geröstetem Sesam.
Aus dem Brot bekomme ich ca. 20 Scheiben raus, das ist aber natürlich abhängig von der Scheibendicke.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.