Würziges Rindfleisch aus Sichuan


Rezept speichern  Speichern

Shui Zhu Niu Rou

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.10.2017



Zutaten

für
500 g Rinderfilet(s) oder Steakfleisch

Für die Marinade:

1 EL Reiswein oder Sherry
1 Eiweiß
1 EL Sojasauce
2 EL Speisestärke

Für die Paste:

5 Chilischote(n), getrocknet
1 EL Szechuanpfeffer

Für das Gemüse:

200 g Chinakohl
100 g Staudensellerie
4 Frühlingszwiebel(n)
1 ½ EL Bohnenpaste, scharf
300 ml Hühnerbrühe
5 EL Sonnenblumenöl
1 EL Sojasauce
1 EL Reiswein

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Rindfleisch - am besten ist natürlich Filet, es funktioniert aber auch mit Steakfleisch - in dünne Streifen schneiden. Das Eiweiß und die Stärke mit Reiswein und Sojasauce verrühren und das Rindfleisch damit marinieren.

Den Chinakohl, Frühlingszwiebeln und Staudensellerie in Streifen von fünf bis zehn Zentimeter Länge schneiden.

Für die Paste das Öl in einem Wok erhitzen und die Chilischoten braten. Nach dreißig Sekunden den Szechuanpfeffer zugeben und dreißig Sekunden später alles herausnehmen, abkühlen lassen und mörsern.

Im gleichen Öl nun Chinakohl, Staudensellerie und Frühlingszwiebeln scharf anbraten. Nach einer Minute die Bohnenpaste zugeben. Alles mit der Hühnerbrühe aufgießen und zwei Minuten abgedeckt köcheln lassen. Das Gemüse mit einem Schaumlöffel herausnehmen und warm stellen.

Die Sojasauce und den Reiswein zum Sud geben und zum Kochen bringen. Die Fleischstreifen portionsweise jeweils eine Minute darin köcheln lassen. Die Flüssigkeit soll dabei stets leicht köcheln. Wenn das ganze Rindfleisch gekocht ist, die Stücke mit den gemörserten Chilischoten und Szechuanpfeffer bestreuen und auf dem Gemüse servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hefide

vielen Dank für das Ausprobieren. Liebe Grüße Helmut

05.05.2019 07:07
Antworten
igelnase_ol

Tolles Rezept! Haben es mit Rumpsteak gemacht und das Fleisch war wunderbar zart und aromatisch! Gemüse und Sauce ebenso! Wie im Restaurant, vielleicht sogar noch ein bißchen besser ;-)

04.05.2019 21:31
Antworten