Hauptspeise
Sommer
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Geflügel
Braten
Snack
Frucht

Rezept speichern  Speichern

Hähnchen-Wrap mit Mango und Curry-Joghurt

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 05.10.2017



Zutaten

für
4 Weizentortilla(s)
500 g Hähnchenbrust
etwas Paprikapulver
1 Mango(s), reif
8 Salatblätter

Für die Sauce:

120 g Joghurt, 3,5 % Fett
1 TL Currypulver
1 EL Zitronensaft
etwas Salz und Pfeffer
etwas Olivenöl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch am Kern herunterschneiden, dann in schmale Streifen schneiden. Die Salatblätter waschen, trocken schleudern und etwas zurecht zupfen.

Für die Sauce den Joghurt mit Currypulver und Zitronensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hähnchenbrust am Stück in einer Pfanne mit etwas Olivenöl von beiden Seiten scharf anbraten. Die Hitze reduzieren und das Fleisch gar ziehen lassen. Aus der Pfanne nehmen, abkühlen lassen, dann in dünne Streifen schneiden.

Die Wraps nacheinander in der Pfanne ohne Fett erwärmen und herausnehmen. Mit der Joghurtsauce bestreichen und mit den Salatblättern, Mango- und Hähnchenstreifen belegen. Die Seiten der Wraps zur Mitte einschlagen und diese dann vorsichtig aufrollen.

Die Wraps halbieren und auf Tellern angerichtet servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo Anna, fein das freut mich sehr das es euch gut geschmeckt hat während der Fahrt. Danke für die gute Bewertung und den lieben Kommentar. Freue mich schon auf ein Foto. Lieben Gruß SessM

19.05.2019 12:01
Antworten
Anna_1906

Hallo, die Wraps sind super lecker und lassen sich super vorbereiten und kalt genießen, wir haben sie als Proviant für eine lange Autofahrt eingepackt. Die wird es definitiv noch öfter geben 😊

18.05.2019 22:13
Antworten
SessM

Bewertest Du das Rezept dann bitte noch?

22.02.2018 11:05
Antworten
SessM

Hallo Shadow93, freut mich das es Dir geschmeckt hat und die Idee gut angekommen ist. Mit dem Senf teste ich auch mal, klingt spannend. Danke für deinen lieben Kommentar und die gute Bewertung. Lieben Gruß, SessM

22.02.2018 11:04
Antworten
Shadow93

Hallo zusammen. Die Wraps sind echt super. Vor allem kann man sie gut vorbereiten und mit zur Arbeit nehmen. Für den besonderen Geschmacks-Kick haben wir noch einen Teelöffel Senf in 250g Curry-Joghurt beigemischt. Danke für das Rezept. Auf die Idee mit der Mango wäre ich nicht gekommen

21.02.2018 22:41
Antworten
SessM

Hallo Anita, danke Dir für das schöne Foto. Lieben Gruß und schönen Tag Matthias

30.10.2017 08:55
Antworten
SessM

Hallo Anita, freut mich riesig das ich mit meinem Rezept das Trauma deines Mannes beenden konnte und das es euch beiden dann letztlich so gut geschmeckt hat. Ich habe die ganz großen Tortillas genommen, die passen perfekt und man kann sie dann gut in der Mitte durch schneiden. Fand auch die Mischung mit Huhn, Mango und Curry klasse und habs dann einfach mal getestet. Danke Dir für deinen lieben Kommentar und die gute Bewertung und freue mich auf ein schönes Foto von Dir. Mit lieben Grüßen zurück, Matthias

29.10.2017 17:51
Antworten
omaskröte

Hallo Matthias, schon wieder ein tolles Rezept von dir, ich musste unbedingt das Trauma meines Mannes beenden der keine Wraps mag, bis jetzt aber nachdem ich deine zubereitet habe darf ich jetzt öfter Wraps machen. Beim nächsten Mal nehme ich nur größere Tortillas meine waren sehr klein, was dem Geschmack aber nichts gemacht hat. Also die Mischung von Hähnchen/Mango und Curry ist eine super Idee, schmeckte sehr gut und bevor ich vor lauter Schwärmerei vergesse danke zu sagen kommt jetzt ein vielen dank für das Rezept. Mit lieben Grüßen Anita

29.10.2017 17:26
Antworten