Backen
Brotspeise
Geflügel
Hauptspeise
Käse
Party
Snack
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Knoblauchbaguette mit Hähnchen und Käse

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.10.2017



Zutaten

für
1 Baguette(s)
1 Hähnchenbrustfilet(s)
1 EL Pflanzenöl
Salz und Pfeffer
2 TL Paprikapulver
4 Scheibe/n Käse
2 ½ EL Butter
2 große Knoblauchzehe(n)
1 Handvoll Petersilie
2 TL Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Hähnchenbrust in Scheiben schneiden und in einer Schüssel mit Öl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver marinieren. Die Hähnchenbruststücke dann je zwei Minuten von jeder Seite braten. Darauf achten, dass das Fleisch am Ende wirklich durch ist.

Das Baguette in vier gleich große Stücke schneiden und diese aushöhlen. Das Ende jeder Käsescheibe mit 1 - 2 Hähnchenstücken belegen und diese in den Käse wickeln. Mit diesen Rollen das Baguette füllen. Das gefüllte Baguette auf Alufolie auf einem Backblech legen.

Für die Knoblauchbutter einfach geschmolzene Butter mit frisch gepresstem Knoblauch, fein gehackter Petersilie und Parmesan mischen. Die Knoblauchbutter über die Baguettestücke geben und diese mit der Alufolie umwickeln. Bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen und anschließend lauwarm genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

huybu0107

Haben wir heute gemacht und es war mega-lecker. Könnte ein "Samstagabend-Lieblingsrezept" werden. Vielen Dank dafür

14.09.2019 20:32
Antworten