Vegetarisch
Beilage
Schnell
einfach
Vegan
Winter
Braten
Dessert
Herbst
Weihnachten
Frucht
Resteverwertung

Rezept speichern  Speichern

Karamellisierte Äpfel mit Kokosflocken

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 12.10.2017



Zutaten

für
20 g Kokosöl
350 g Äpfel, geschälte
5 EL Apfeldicksaft
4 EL, gestr. Kokosflocken
n. B. Zimtpulver
n. B. Spekulatiusgewürz, gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Äpfel schälen und in Scheiben oder Würfel schneiden. Das Kokosöl in der Pfanne erhitzen und die Äpfel hinzufügen. Ca. 2 Minuten unter Rühren in der Pfanne lassen. Dann die Kokosflocken hinzufügen und zum Schluss den Apfeldicksaft (alternativ kann Agavendicksaft verwendet werden und wenn es nicht vegan sein muss, auch Honig) hinzufügen. Gut durchrühren und weitere 5 Minuten braten. Zum Schluss nach Bedarf Zimt oder Spekulatiusgewürz hinzufügen (es schmeckt auch ohne Gewürz).

Die karamellisierten Äpfel schmecken beispielsweise zu Wild oder pur als Dessert. Als Dessert schmeckt es sehr gut zu Schokoladeneis, Zimteis (dann natürlich nicht mit Zimt würzen), Vanilleeis, als Füllung für Pfannkuchen/Eierkuchen oder zusammen mit Joghurt oder Quark.

Tipp: Dies ist eine tolle Resteverwertung für schrumpelige, alte Äpfel oder Äpfel, die man sowieso ausschneiden muss.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.