Backen
Vegetarisch
USA oder Kanada
Kinder
Kuchen
Herbst
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Zimtige Apfel - Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
bei 96 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.06.2005 276 kcal



Zutaten

für
2 Äpfel
260 g Mehl (wenn im Haus, dann auch toll je zur Hälfte Vollkornmehl)
2 TL Backpulver
2 TL Zimt
½ TL Natron
80 g Walnüsse, gehackte (gehen auch Haselnüsse oder Mandeln)
1 Pck. Vanillezucker, (Bourbon oder selbstgemachter 2 TL)
1 Ei(er)
150 g Zucker, braun
100 ml Öl (Sonnenblumenöl)
300 ml Buttermilch
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
276
Eiweiß
4,87 g
Fett
13,19 g
Kohlenhydr.
34,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Äpfel waschen und entkernen und dann in sehr kleine Stückchen schneiden.
Mehl mit Backpulver, Zimt, Nüssen, Natron, Vanillezucker und Apfelstücken mischen.
In einer weiteren Schüssel Ei aufschlagen und mit dem Zucker, Öl und der Buttermilch verquirlen. Mehlmischung vorsichtig unterrühren.

In einer Muffinform Papierförmchen auslegen und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei Umluft 160° 20-25 Min backen.

Etwas abkühlen lassen (ca. 5 Min). Mit Puderzucker besträuben und genießen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gotreg

Superleckere Muffins. Ich habe sie mit Walnüssen gebacken

01.03.2020 14:37
Antworten
Latteyer

empfehle mit Volkorndinkel mit Sieb zu mischen das gibt einen besonders nussigen Geschmack und durch das Sieben wird es luftiger. Den Teig vor dem Backen 10 bis 15 min ruhen zu lassen, damit das Mehl sich entfalten kann.

03.12.2019 18:17
Antworten
Fail93

ich habe leider keine muffinformen, wie ist denn die Backzeit, wenn ich daraus einfach einen Kuchen mache in einer Kastenform? :)

10.10.2019 18:30
Antworten
lilie1986

Sehr lecker. Funktionieren auch gut mit Kokosblütenzucker.

22.07.2019 20:38
Antworten
Sabrina-Bo

eigentlich sind die muffins ganz lecker. aber leider nicht fluffig. auch ist der teig recht flüssig, was das portionieren sehr unangenehm macht.

21.03.2019 23:06
Antworten
rauchc

Hallo, hab am WE auch diese Muffins gebacken. Sehr lecker!!! Hatte noch etwas Streusel von einer anderen Bäckerei übrig und diesen auf die Muffins gestreut. Mmmmmmmhhhhh..... Danke für's Rezept! lg, rauchc

25.02.2008 08:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

hab am wochenende auch so ähnliche Muffins gemacht, von den Zutaten fast gleich nur hatten die noch so eine leckere Krokant-Zimt-Kruste oben drauf....... ich mag sie am liebsten mit obenauf noch Mandelblättchen und etwas mehr Zimt.

11.06.2007 13:48
Antworten
Beini

Hm...ich mache meine Muffins genauso. Weil ich Walnüsse nicht mag nehm ich einfach gehackte Mandeln, auch sehr lecker und die Muffins sind sooo saftig....

15.02.2007 17:03
Antworten
floo

Stimmt! Ich finde sogar, dass diese Muffins zum Herbst hin noch ne Spur mehr Zimt sehr gut "vertragen"... und auch mit Haselnüssen oder Mandeln ists klasse! Am besten noch leicht warm geniessen... (vor allem im Herbst/Winter) LG, Floo

08.06.2005 20:23
Antworten
Stetim

Hi Nicole, die hören sich sehr lecker an. Hab auch schon so welche gebacken nach einem Rezept von irina906. Da kommen sogar oben noch Walnuss-Zimt-Streusel drauf. Die Kombi Wanlnuss-Apfel-Zimt ist einfach supergenial. LG Steffi

06.06.2005 09:19
Antworten