Auberginen in Kokossauce


Rezept speichern  Speichern

Rezept aus Martinique

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (158 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.02.2002 486 kcal



Zutaten

für
850 g Aubergine(n)
1 EL Salz
8 EL Öl
2 Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
2 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
6 Tomate(n), enthäutet und gehackt
300 ml Kokosmilch
2 EL Kokosraspel
Pfeffer, schwarzer

Nährwerte pro Portion

kcal
486
Eiweiß
8,10 g
Fett
43,80 g
Kohlenhydr.
15,42 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Auberginen in 1 cm dicke Scheiben schneiden, salzen und in ein Sieb geben. Mit einem Teller oder ähnlichem beschweren und 20 Minuten ziehen lassen. Dann den ausgetretenen Saft abspülen und die Auberginen mit einem Küchentuch trockentupfen.
6 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Auberginenscheiben 10 Minuten braten, dabei einmal wenden. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Restliches Öl in derselben Pfanne erhitzen, Zwiebeln hineingeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten, Tomaten und Knoblauch zufügen und unter Rühren weitere 3 Minuten kochen.
Kokosmilch angießen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Auberginenscheiben in eine Auflaufform schichten, die Sauce darüber geben und mit Alufolie abdecken. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C 30 Minuten backen.

Alufolie entfernen, Kokosraspel auf die Auberginen streuen und noch mal 5 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fr Fue

Lecker😍😍😍tolles Rezept easy und lecker lecker lecker😍😍😍

07.06.2019 21:34
Antworten
NeedlesAndSins

*Unglaublich* gut. Bin genau nach Rezept gegangen, und bin restlos begeistert. Für mich kann ich morgen noch an die Reste eine gute Handvoll Chiliflocken ranwerfen, aber auch ohne - sagenhaft. Vielen Dank dafür!

29.04.2018 00:42
Antworten
Hannerlein

Hallo, als nicht Auberginen-Esser habe ich dieses trotzdem meiner kleinen Tochter gekocht. ich habe es nicht überbacken, denn mit zwei Zähnen habe ich davon eine Art "Stampf" gemacht. und selbst mir schmeckt es. ich habe noch 3 Möhren und Zucchini dran gemacht. vielen Dank

27.06.2017 22:52
Antworten
Harzdame

Hallo! Superlecker und von uns 5*****! Ich habe eine Dose Tomatenstücke genommen und wegen der Kalorien nur 100ml Kokosmilch. Und etwas Chili dazu. Wirhatten noch gebratene Hühnerbrust. Liebe Grüße! Harzdame

13.10.2016 13:26
Antworten
ElvisBob

Ich liebe es!

13.09.2016 19:42
Antworten
Heike2711

Also ein Super leckeres Rezept. Ich habe das für eine Vegetarierin als Fleischersatz gemacht und die war sehr angetan von dem Gericht. Wir haben allerdings noch eine kleine Prise Chilli mit hineingegeben um einen Hauch von Schärfe zu bekommen. Dazu gab es einen süßlichen Safran-Reis. Mein Freund hat scih dann am nächsten Tag über die Reste hergemacht, obwohl er sonst keine Auberginen isst.

29.04.2008 17:46
Antworten
tsiss

Doch - sehr fein!! Was esst ihr dazu??? Bei mir gab's Reis, könnte mir das Ganze aber auch mit Tagliatelle gut vorstellen...

16.04.2008 11:26
Antworten
aleachim

tolle Idee...war echt super lecker , auch ohne Knoblauch, hat uns vorzüglich geschmeckt kommt garantiert mal wieder auf den Speisenplan Gruß *M.C.F.*

10.04.2008 21:22
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich füge noch ein paar Mendelplättchen hinzu ! TrippleXXX

12.04.2005 09:09
Antworten
klimbanana

Die Idee Auberginen mit Kokosnuss zu variiren ist wirklich toll. Es schmeckt ein wenig südländisch und sehr lecker.Ich empfehle das Nachkochen wirklich, denn nach dem Essen fühlt man sich wie wieder in den Urlaub zurückversetzt.

24.08.2004 13:01
Antworten