Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.10.2017
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 124 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.05.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Makrele(n), geräuchert
3 EL Senf, mittelscharf
Gewürzgurke(n)
Zwiebel(n)
150 ml Gurkenflüssigkeit
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Fisch auseinandernehmen, die Gräten aus den Filets ziehen und den Fisch in eine Schüssel geben. Die Größe der Fischstücke ist hierbei irrelevant. Die Gurken und die Zwiebel sehr fein würfeln und zum Fisch geben. Mit einer Gabel alles zerdrücken und nach und nach Senf und Sud hinzugeben, bis der passende Geschmack und die passende Konsistenz erreicht sind. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Am besten schmeckt das Häckerli auf einer frischen Scheibe Roggenbrot mit Butter. Ordentlich belegt reicht die Menge für ca. vier große Brotscheiben.

So hat es die Oma immer gemacht - so schmeckt es einfach am besten.

Tipp: Figurbewusste können anstelle der üppigen Makrele auch eine geräucherte Forelle verwenden.