Marthas Gnocchi-Gemüsepfanne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 10.10.2017



Zutaten

für
125 g Schinkenwürfel
1 Zwiebel(n)
1 Schuss Öl
1 Zehe/n Knoblauch
1 Zucchini
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), gelb
1 Schuss Rotwein
3 EL Tomatenmark
1 Becher Sahne
½ Becher Schmand oder Crème fraîche
1 Pck. Tomaten, passierte (500 ml)
1 EL Gemüsebrühepulver
1 Glas Wasser (ca. 250 ml)
1 Handvoll Parmesan, geraspelt
n. B. Zucker
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Basilikum
n. B. Oregano
n. B. Paprikapulver
2 Pck. Kartoffelgnocchi (Kühlregal)
1 Pck. Blattspinat, frisch (ca. 80 - 100 g)
n. B. Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebel, beide Paprikaschoten und die Zucchini würfeln.

Die Schinken- und Zwiebelwürfel in einer großen Pfanne mit einem Schuss Öl anrösten. Dann die Zucchini- und die Paprikawürfel dazugeben sowie die Knoblauchzehe hereinpressen. Unter Rühren ca. 5 Minuten anbraten. Mit einem ordentlichen Schuss Rotwein ablöschen. Wenn der Rotwein verdunstet ist, das Tomatenmark dazugeben und mit anrösten. Jetzt Sahne, Schmand, passierte Tomaten, Brühe und das Glas Wasser dazugeben und bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. einkochen lassen. Mit Zucker, Pfeffer, Salz, Basilikum, etwas Oregano und Paprikapulver nach Bedarf abschmecken. Eine Handvoll geraspelten Parmesan zugeben und mit unterrühren. Nun die Gnocchi mit hinzugeben und alles 3 Minuten mitköcheln lassen. Zum Schluss noch den Spinat unterrühren und noch etwa 1 - 2 Minuten mitkochen lassen.

Mit etwas Parmesan anrichten und servieren.

Dieses Rezept hat unsere 9jährige Tochter spontan selbst entworfen und kocht es immer wieder gerne.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuroashi_Sanji

Super Rezept! Mit frischem Gemüse eine echt geniale Alternative zu sonstigen Soßen - einfach lecker. Statt gekauften passierten Tomaten habe ich selbst 2 Tomaten püriert, damit war es noch frischer und trotzdem dezent tomatig.

10.05.2020 20:43
Antworten
Inken7611

Prima zur Gemüseverwertung, cremig und lecker. Habe kurz vor dem Verzehr noch mit Chiliflocken nachgewürzt. Kids waren begeistert. Foto folgt

23.10.2017 18:04
Antworten
konrad_ba

Da hat sich die Tochter wirklich ein leckeres Gericht ausgedacht! Ich hatte zuerst die passierten Tomaten vergessen, da hat es fast noch besser geschmeckt. Danach war es mir fast zu tomatig. Ich werde das nächste mal nur eine halbe Packung verwenden. Auf jeden Fall eine sehr große Pfanne verwenden!

18.10.2017 19:29
Antworten