Akni - Indische Würzbrühe

Akni - Indische Würzbrühe

Rezept speichern  Speichern

Grundlage: fein abgestimmte Gewürze

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.10.2017



Zutaten

für
1 ½ EL Butter oder Ghee
1 Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
2 EL Korianderkörner
1 TL Fenchelsamen
1 EL Ingwer
1 Liter Wasser, ca.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zwiebel grob hacken und die Knoblauchzehen in Scheiben schneiden. Die Korianderkörner zerstoßen. Den Ingwer schälen und klein hacken.

Die Butter oder das Ghee in einem mittelgroßen Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin weichdünsten. Die Gewürze zufügen und bei mittlerer Hitze 2 Minuten rösten. Mit dem Wasser aufgießen und die Brühe 30 Minuten köcheln lassen. Danach durchseihen.

Akni kann mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Die Würzbrühe wird vielseitig eingesetzt - in Suppen und Soßen, bei Gemüsegerichten (Curry) und bei Fleischgerichten. Es ist eine klassische indische Variante des Würzens von Speisen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vanzi7mon

Hallo macohe, die Würzbrühe wird vielseitig eingesetzt - in Suppen und Sossen, bei Gemüsegerichten (Curry), bei Fleischgerichten. Es ist eine klassische indische Variante des Würzens von Speisen. FG vanzi7mon

04.10.2017 14:15
Antworten
macohe

Wozu nimmt man denn diese Würzbrühe?

03.10.2017 10:49
Antworten