einfach
Eintopf
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Resteverwertung
Schnell
Suppe
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Binis Wurzelgemüse

mit Möhren, Pastinaken, Petersilienwurzel und Selleriegrün

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 02.10.2017



Zutaten

für
600 g Pastinake(n)
450 g Möhre(n)
100 g Petersilienwurzel(n)
60 g Selleriegrün
600 ml Wasser
200 ml Saft (100 % Pink Grapefruitsaft)
1 TL, gestr. Salz
1 TL, gestr. Currypulver, scharf
1 TL, gestr. Gewürz(e) (Berberegewürz, gemahlen)
300 ml Kokosmilch, 65 % Kokosfleischanteil

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Bei den Möhren, Petersilienwurzeln und Pastinaken jeweils die Enden abschneiden und das Gemüse mit dem Sparschäler schälen. Dann in Würfel schneiden (je kleiner die Würfel umso geringer die Kochzeit) und in einen großen Topf geben. Das Selleriegrün (vom Knollensellerie) waschen und sehr fein schneiden und auch hinzufügen.

Alle anderen Zutaten bis auf die Kokosmilch hinzufügen und bei geschlossenem Topfdeckel zum Kochen bringen. Auf mittlerer Hitze 15 Minuten bei geschlossenem Topfdeckel kochen lassen, bis das Gemüse weich ist. Die Kochzeit richtet sich nach der Größe der Gemüsewürfel. Das Gericht kann auch im Schnellkochtopf zubereitet werden. Dann reichen 5 Minuten.

Zum Schluss die Kokosmilch hinzufügen und alles mit dem Stabmixer pürieren. Wer es ganz sämig haben möchte, sollte die Masse in einem Mixer mixen.

Hinweise:
Die Konsistenz ist zwischen Suppe und Püree. Je nach Belieben kann es durch mehr Flüssigkeit zu einer richtigen Suppe gemacht werden (ggf. nachwürzen) oder bei weniger Flüssigkeit auch zu einem Püree verarbeitet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.