Bewertung
(3) Ø3,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.09.2017
gespeichert: 38 (1)*
gedruckt: 343 (25)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.01.2012
167 Beiträge (ø0,06/Tag)

Zutaten

150 g Linsennudeln (Rote Linsen-Nudeln, z. B. von dm)
1 EL, gehäuft Butter
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n), optional
3 Knolle/n Rote Bete, gekocht
50 g Haselnüsse, gemahlen
100 ml Wasser
 etwas Kurkuma
 etwas Paprikapulver, edelsüß
 etwas Salz
 etwas Stevia oder anderes Süßungsmittel
 evtl. Sahne
  Petersilie zum Garnieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Wasser für die Nudeln in einem Topf aufsetzen.

Die Butter in einer Pfanne auslassen. Die Zwiebel derweil in Ringe schneiden oder nach Belieben fein würfeln und in der Pfanne glasig dünsten. Wer mag, kann auch eine Knoblauchzehe kleingeschnitten dazugeben.

Die Nudeln ins gesalzene Kochwasser geben und auf mittlerer Flamme nach Herstellervorschrift kochen.

Die gekochten Roten Bete mund- und gabelgerecht klein schneiden.

Die gemahlenen Haselnüsse zu den Zwiebelringen in die Pfanne geben und auf mittlerer Hitze weiter dünsten. Mit ca. 100 ml Wasser ablöschen. Kurkuma, Paprikapulver, Salz und Süße nach Bedarf hinzugeben und abschmecken. Etwas Süße verstärkt den Geschmack und bindet eventuell vorhandene Bitterstoffe. Wer mag, kann noch einen Schuss Sahne o. ä. hinzugeben.
Die Roten Bete zur Soße in die Pfanne geben und mitköcheln lassen, damit sie warm wird. Dabei alles evtl. etwas reduzieren, falls es zu viel Flüssigkeit ist.

Die Nudeln abgießen und mit der Soße anrichten. Mit etwas kleingeschnittener Petersilie o. ä. garnieren.

Wer keine Rote Bete mag, kann sie übrigens einfach weglassen oder ersetzen.

Mein Testesser, der kein Low Carb mag, würde das Gericht gern wieder so gekocht bekommen!