One Pot Pasta mit Zucchini, Tomaten und Parmesan


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (55 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 26.09.2017



Zutaten

für

Für die Pasta:

600 ml Wasser
500 g Tomate(n), z. B. Cocktailtomaten
1 EL Gemüsebrühepulver
300 g Makkaroni, Penne oder Spaghetti
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 m.-große Zucchini
2 kleine Chilischote(n), getrocknet
1 TL Basilikumpesto oder -paste
20 Basilikumblätter, einige zum Ganieren beiseitelegen
50 g Parmesan, frisch gerieben
50 g Frischkäse
n. B. Sahne

Außerdem: (festliche Variante)

200 g Shrimps oder Lachs

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zutaten sind in der Reihenfolge der Zubereitung aufgelistet.

Das Wasser in einem passend großen Topf mit Deckel zum Kochen bringen. Die Tomaten kreuzweise einschneiden, kurz in das Wasser geben, herausnehmen und häuten. Die Stielansätze herausschneiden und das Fruchtfleisch klein schneiden. Ersatzweise geschälte Tomaten aus der Dose mit der Flüssigkeit verwenden.

Das Kochwasser mit der gekörnten Gemüsebrühe würzen. Die Makkaroni dazugeben. Die Temperatur zurückschalten, umrühren. Die Zwiebel schälen, würfeln und dazugeben. Den Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Die Zucchini in Würfel schneiden und mit den zerkleinerten Tomaten dazugeben, umrühren. Die getrocknete Chilischoten zwischen den Fingern zerbröseln und dazugeben (Vorsicht - evtl. Handschuh wegen der Schärfe verwenden!). Basilikumpaste oder -pesto und Basilikumblätter grob zerkleinert dazugeben und umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles so lange kochen, bis die Nudeln bissfest sind. Dann von der Platte ziehen.

Jetzt erst den geriebenen Parmesan und Frischkäse unterrühren, bis die Flüssigkeit die gewünschte Konsistenz hat. Evtl. mit Sahne verfeinern und abschmecken.

Auf Teller anrichten und mit Basilikumblättern garniert servieren.

Tipp, Je nach Jahreszeit beim Gemüse variieren, z. B. Pilze, Erbsen, Paprikaschoten, Brokkoli, Frühlingszwiebeln. Für die festlichen Variante 200 g Shrimps oder Lachs dazugeben.

Anmerkung: Nach eigener Erfahrung und mehreren Versuchen, schmecken die Lieblingsnudeln besser, wenn sie in die kochende Flüssigkeit kommen. Dann die Kochplatte zurückschalten, restliche Zutaten dazugeben und ab und zu umrühren. Je nach Pastasorte und Qualität muss evtl. die Flüssigkeitsmenge während des Garens erhöht werden. Falls am Ende der Garzeit noch etwas Flüssigkeit im Topf ist, kann man nach Belieben mit Parmesankäse und/oder Frischkäse binden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stormrider

Geht schnell, ist unkompliziert und schmeckt lecker, was will man mehr? Perfekt um im Sommer Zucchini und Tomaten verwerten.

13.11.2021 19:59
Antworten
daskleinegespenst

Sehr lecker. Hab noch getrocknete Tomaten und etwas Zucker als Konter für die Tomaten zugegeben. Hatte die festliche Variante mit Scampi, die Nudeln wären aber auch ohne dieses "Plus" ausgekommen. Wird es sicher wieder geben.

12.10.2021 10:18
Antworten
schmudi1984

Schnell, einfach, lecker. Sehr zu empfehlen. Gibt es jetzt öfter. Danke für das Rezept.

04.03.2021 20:28
Antworten
Festivalkind

Lecker! Das gibt's wieder 👌

02.11.2020 18:35
Antworten
kälbi

Die Tomaten habe ich nicht gehäutet, so ging es noch schneller. Ein sehr leckeres Sommergericht. LG Petra

12.09.2020 16:23
Antworten
schnucki25

sehr lecker,hätte ich nicht gedacht.hab noch ein Schluck Weißwein den ich übrig hatte mit dazu gegeben.werde ich wieder mal kochen. LG

23.10.2017 19:54
Antworten
Hobbykochen

Hallo, sehr lecker und sehr gerne wieder. Hat alles gut gepaßt ! LG Hobbykochen

23.10.2017 16:14
Antworten
käsespätzle

Hallo, ich habe auch die One Pot Pasta mit Zucchini, Tomaten und Parmesan getestet. Die Basilikumblätter habe ich nicht in den Topf zum Kochen gegeben. Sie kamen als Deko zum Schluß auf den fertigen Teller. Ich kann mir gut vorstellen dieses Rezept wieder mal zu kochen, auch mit anderem Gemüse. Geht echt schnell und schmeckt gut. LG käsespätzle

23.10.2017 12:41
Antworten
schaech001

Hallo, auch mir hat es sehr gut geschmeckt. Die Basilikumblätter kamen bei mir allerdings erst kurz vor dem Servieren in den Topf. Obwohl ich nicht gerade ein "One-Pot-Pasta-Fan bin...das wird es auch bei mir wieder geben. Liebe Grüße Christine

16.10.2017 17:47
Antworten
leeni2507

Hallo! Die One Pot Pasta ist super lecker! Die werde ich mir noch oefter machen. Vielen Dank fuer das Rezept. Liebe Gruesse Leeni

02.10.2017 03:17
Antworten