Streuselkuchen mit Hefeteig und Pudding


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 26.09.2017



Zutaten

für
450 g Mehl
50 g Zucker
40 g Hefe
Salz
240 ml Milch
2 Ei(er)
60 g Butter
Mehl zum Arbeiten
Fett für das Blech

Für die Streusel:

175 g Mehl
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125 g Butter
¼ TL Zimt

Für den Pudding:

2 Pck. Sahnepuddingpulver
700 ml Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Für den Hefeteig das Mehl mit dem Zucker und einer Prise Salz mischen. Eine Mulde in das Mehl drücken. Die frische Hefe mit lauwarmer Milch (25 Sekunden; Mikrowelle) verrühren und in die Mulde gießen. Mit Mehl bestäuben und zugedeckt ca. 15 Min. gehen lassen.

Die Butter schmelzen (Mikrowelle) und abkühlen lassen. Dann mit dem Ei verrühren und zum Vorteig gießen. Alles gut verkneten, bis sich der Teig vom Rand löst.

Die Teigkugel 30 – 45 Min. mit einem Geschirrhandtuch zugedeckt gehen lassen. Am besten bei knapp 50 °C im leicht geöffneten Backofen. Das Volumen sollte sich dann verdoppelt haben. Nochmals kurz kneten.

Den Teig mit Mehl bestäuben und auf das leicht gefettete Backblech in Form bringen. Nochmals 15 Min gehen lassen. In den Gehzeiten die Streusel und den Pudding vorbereiten und den Backofen auf 180 - 190 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Für die Streusel alle Zutaten; bis auf das Mehl; verrühren dann das Mehl dazugeben und mit dem Knethaken bis zur gewünschten Konsistenz verrühren.

Den Pudding nach Packungsanweisung, aber mit 700 ml statt 1000 ml Milch zubereiten. Leicht abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren.

Den Teig jetzt zügig mit dem Pudding bestreichen und die Streusel gleichmäßig darüber streuen. Auf der mittleren Schiene 30 bis 40 Minuten backen, bis die Streusel schön braun sind.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cook_iemonster

Der Hefeteig ist toll geworden, den werde ich wieder machen. Aber das nächste Mal werde ich den Kuchen auch nach dem backen teilen und mit Pudding füllen, dieser gebackene Pudding schmeckt uns nicht so gut. Bzw bräuchte der Kuchen definitiv die doppelte Menge an Streuseln,dann würde der Pudding evtl auch nicht an der Oberfläche so trocken. Ich habe übrigens die Hälfte der Zutaten für eine 24er Form genommen und 630er Dinkelmehl verwendet,das hat super geklappt.

03.05.2021 16:53
Antworten
Anitteb

klappt auch gut ohne Vorteig Habe Halb Pudding und ohne gemacht, weil gewünscht

15.03.2021 11:16
Antworten
Letty1712

Habe gerade mal wieder den lecker Kuchen gebacken und die Familie scharrt schon mit den Hufen!!!! Ich bin mal gespannt wieviele Küchenmäuse sich diesmal über Nacht am Kuchen bedienen. Immer wieder lecker!

07.03.2021 20:02
Antworten
Jesora

Mein Teig ist extrem aufgegangen 😅 da wäre doppelt so viel Pudding besser gewesen. Naja nun muss halt Schlagsahne her :)

21.04.2020 19:41
Antworten
Nattviol

So wird er bei uns zu Hause seit Generationen gebacken, hatte das Rezept verlegt und bin froh es hier gefunden zu haben. Perfekt!!!!

22.07.2018 09:30
Antworten
He-fe

Ich habe den Streuselkuchen nach dem Backen durchgeschnitten und dann gefüllt. So kenne ich das Rezept von meiner Mutter. Meine Kinder und Enkelkinder mögen den Kuchen sehr gerne. LG He-fe

12.03.2018 13:58
Antworten