Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.09.2017
gespeichert: 9 (1)*
gedruckt: 151 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.08.2014
85 Beiträge (ø0,05/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Hähnchenkeule(n) (getrennte Ober- und Unterschenkel)
  Für die Marinade:
1 EL Dijonsenf
1 EL Tafelmeerrettich
50 ml Sojasauce
50 ml Milch
2 Zehe/n Knoblauch
 einige Stiele Petersilie
  Für den Reis:
1 Tasse Reis, schnellkochend
2 Tasse/n Wasser
1 m.-große Zwiebel(n)
2 m.-große Karotte(n)
1 Dose Mais
3 EL Öl zum Anbraten
  Salz und Pfeffer
1/2 TL Currypulver
1 Würfel Hühnerbrühe, optional

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 10 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vorab zum Abmessen: Meine Tasse hat ein Volumen von 250 ml. Aber man kann auch andere Tassengröße nehmen, wichtig ist nur das Verhältnis Reis zum Wasser 1 : 2.

Zunächst aus Senf, Meerrettich, Milch und Sojasauce eine Marinade herstellen. Petersilie klein hacken und Knoblauch durch die Knoblauchpresse zerdrücken und unter die Marinade rühren. In einer Schüssel die Hähnchenkeulen mit Marinade übergießen und gut darin wenden, so dass die Hähnchenteile von allen Seiten damit bedeckt sind. Abdecken und im Kühlschrank mindestens 1 Std. ruhen lassen.

Die Zwiebel klein würfeln und im heißen Öl glasig anbraten. Die Karotten grob raspeln, zu der Zwiebel geben und leicht andünsten. Mais abtropfen lassen, zusammen mit dem Reis in die Pfanne geben und gut mischen. Salz, Pfeffer und das Currypulver unterheben. Langes Braten ist nicht notwendig, es reicht, wenn alle Zutaten gut durchgemengt sind.

Die Reismischung in eine Auflaufform geben. Die Hähnchenkeulen darauf verteilen. Einen Würfel Hühnerbrühe im Wasser auflösen und in die Form gießen. (Die Hähnchenschenkel "ertränken" zunächst in der Brühe, aber das macht nichts - der Reis zieht beim Garen die Flüssigkeit auf und das Hähnchen bleibt schön zart.)

Die Auflaufform gut mit Alufolie abdecken und in den vorgeheizten Ofen bei 200 °C stellen. Nach ca. 30 - 40 Minuten die Folie abnehmen und die Form noch für 15 Minuten im Ofen lassen, bis die Schenkel goldbraun werden.