Asien
Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Thailand
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Grünes Curry

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 25.09.2017



Zutaten

für

Für die Currypaste:

2 TL Kreuzkümmel
1 TL Korianderkörner
1 TL Pfefferkörner, schwarze
2 Stiel/e Zitronengras
3 Knoblauchzehe(n)
1 kleine Chilischote(n), grün
30 g Ingwer
4 Schalotte(n)
12 Stiele Koriander
8 Kaffir-Limettenblätter
3 EL Limettensaft
1 EL Zucker, braun
½ TL Salz
4 EL Kokoswasser von einer ungeschüttelten Dose Kokosmilch, 400 ml

Für das Gemüse:

60 g Cashewkerne
600 ml Kokosmilch, ungeschüttelt
Currypaste (siehe oben)
1 Stiel/e Zitronengras
6 Stiel/e Thai-Basilikum
4 Kaffir-Limettenblätter
200 g Bohnen, grüne
1 Aubergine(n)
1 Brokkoli
4 Frühlingszwiebel(n)
200 g Babyspinat
12 Kirschtomate(n)
Salz
3 EL Limettensaft
2 EL Fischsauce
12 Stiele Koriander

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 60 Min.
Für die Currypaste Kreuzkümmel, Koriander und Pfeffer in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis die Gewürze dampfen und duften. Danach in einen Mörser geben und fein zerstoßen. Vom Zitronengras die äußeren Blätter entfernen, das Zitronengras fein hacken. Knoblauch, Chili, Ingwer, Schalotten und Koriandergrün grob hacken. Die Blattrispen der Kaffirblätter entfernen. Alle vorbereiteten Gewürze und Zutaten in den Blitzhacker geben. Limettensaft, Zucker, Salz und Kokoswasser hinzufügen und alles sehr fein zerkleinern.

Für das Gemüse-Curry die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseitestellen. 3 EL feste Kokoscreme (die sich oben in der Kokosmilchdose abgesetzt hat) in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen und die hergestellte Currypaste darin unter Rühren 3 Min. braten. Die restliche Kokosmilch und 400 ml Wasser zugießen und aufkochen lassen. Die äußeren Blätter vom Zitronengras entfernen, den Stiel andrücken. Mit Kaffirblättern und 1 Stiel Thai-Basilikum zum Curry geben und 3 Min. kochen.

Das Gemüse putzen, die Bohnen halbieren, die Auberginen würfeln, den Brokkoli in Röschen teilen und den Spinat waschen und verlesen. Die Tomaten halbieren.

Die Bohnen in die Currysauce geben und 2 Min. kochen. Die Auberginen dazugeben und 2 weitere Min. kochen. Den Brokkoli dazugeben und weitere 2 Min. kochen. Die Frühlingszwiebeln in Stücke schneiden, dazugeben und 2 Min. kochen. Spinat und Tomaten dazugeben und kurz zugedeckt aufkochen lassen.

Das Gemüsecurry mit Salz, Limettensaft und Fischsauce abschmecken. Mit Cashewkernen, grob gehackten Blättern vom restlichen Thai-Basilikum und Korianderblättern bestreuen und servieren.

Dazu passt Basmatireis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.