Hähnchen-Rillettes


Rezept speichern  Speichern

super leckerer Brotaufstrich

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 25.09.2017



Zutaten

für
1 ½ kg Hähnchenschenkel
1 Orange(n)
1 ½ Tasse Hühnerbrühe
1 ½ Tasse Weißwein, lieblich, aus der Pfalz
2 Lorbeerblätter
3 EL, gehäuft Gänseschmalz
1 EL, gehäuft Griebenschmalz (Apfel-Griebenschmalz)
1 TL, gehäuft Butter pro Schenkel
Pfeffer
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Die Schenkel salzen und pfeffern, unter die Haut jeweils 1 TL Butter schieben (vorsichtig mit den Fingern die Haut lösen). Auf ein Backblech legen und ca. 45 min. bei 180 °C Umluft braten. Nach 40 min. mit dem Saft einer Orange beträufeln und eine ½ Tasse Wein dazugeben. Das Fleisch muss sich leicht vom Knochen lösen lassen.

Dann abkühlen und in kleine Fetzen reißen, den Bratensaft vom Blech mit der Brühe ablöschen und den Bratensatz lösen, den restlichen Wein angießen und dann das Fleisch (ohne Haut, naschen wer mag) und Lorbeerblätter sowie das Schmalz in einen Bräter geben und eine Stunde bei 160 °C weiter brutzeln lassen. Mit Salz abschmecken.

Dann heiß in Twist-Off-Gläser füllen 5 min. auf den Kopf stellen, umdrehen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank ist es ca. 8 Wochen haltbar.

Auf frischem Bauernbrot, Baguette etc. genießen!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gabila5

Das kommt alles wieder zusammen und wird 1 Stunde gekocht, wie im Rezept angegeben.

26.03.2021 11:36
Antworten
gabila5

Na das wird alles wieder mit dem Schmalz zusammen gefügt, habe ich doch geschrieben.

07.02.2021 18:29
Antworten
Manfredowitsch

Naja, so hab ichs logischerweise auch gemacht. Aber im Rezept packt sie ja im ersten Schritt alles auf ein Blech - und später das abgezupfte Fleisch mit dem Schmalz auf einen Bräter. Das ist alles nicht schlüssig. ;)

07.02.2021 13:09
Antworten
Chefkoch_Uschi

Hallo, Das kommt doch alles zusammen.. --> den Bratensaft vom Blech mit der Brühe ablöschen und den Bratensatz lösen, den restlichen Wein angießen und dann das Fleisch.....in den Bräter. Liebe Grüße Uschi/Team Chefkoch.de

07.02.2021 12:41
Antworten
Manfredowitsch

Cooles Rezept. Nur ... was mache ich mit dem "teuer" abgelöschten Bratensatz des ersten Schrittes? :)

07.02.2021 11:16
Antworten
gabila5

Es freut mich, dass es Euch geschmeckt hat, ist zwar viel Arbeit aber es lohnt sich !!!

08.11.2020 07:52
Antworten
katinkaberlin

Ich weiß gar nicht, warum dieses Rezept noch nicht kommentiert wurde: SAULECKER! Die Orange gibt dem ganzen einen fruchtigen Pfiff und das Rillette schmeckt wunderbar leicht und trotzdem würzig. Ich habe zum abrunden noch einen Schuss Sherry dazu gegeben. Die Familie ist begeistert, ich auch! Das wird es nicht zum letzten Mal geben-danke dafür!

07.11.2020 10:22
Antworten