Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.09.2017
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 147 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.09.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
600 g Stremellachs, z. B. von Aldi
150 g Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Dill
Zitrone(n)
1 EL Sahnemeerrettich
150 g Crème fraîche
125 g Joghurt, griechischer
3 große Kartoffel(n)
2 TL Mehl
  Salz und Pfeffer
  Zucker

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Lachs in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Den Dill von den Stängeln zupfen und grob hacken. Von einer Zitrone die Schale abreiben und ca. 2 EL Saft auspressen. Die andere Zitrone in dünne Scheiben schneiden.

Lachs, Meerrettich, 2 EL Dill und Frühlingszwiebeln mischen und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker abschmecken.

Crème fraîche, Joghurt und Zitronenschale mischen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Kartoffeln schälen und in streichholzdicke Scheiben schneiden. Die Scheiben wiederum in dünne Streifen schneiden. Das Mehl unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Lachstatar mit Hilfe eines Setzringes je auf einer Zitronenscheibe anrichten und 1 EL vom Dip auf dem Tatar platzieren.

Die Kartoffeln in der Fritteuse knusprig ausbacken und auf einem Einwegküchentuch etwas vom Fett befreien. Salzen und pfeffern.

Das Kartoffelstroh neben dem Lachstatar anrichten und servieren.

Wahlweise kann auch jeder andere warm- oder kaltgeräucherte Fisch verwendet werden.