Kabeljaufilets mit Apfeljoghurt


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach und fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 17.09.2017



Zutaten

für
800 g Kabeljaufilet(s)
1 Apfel, rot
400 g Joghurt, 1,5 % Fett
800 g Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
1 Bund Dill
½ Bund Petersilie
½ Bund Schnittlauch
2 EL Öl
2 EL Apfelessig
Salz und Pfeffer
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln schälen, waschen und ca. 20 Minuten kochen.

Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Die Kräuter waschen, abschütteln, hacken und einen kleinen Teil zum Garnieren beiseite stellen. Den Apfel putzen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen, dann den Apfel würfeln und mit Essig beträufeln.

Den Joghurt mit Apfelstücken, Kräutern, Zwiebelwürfeln und Gewürzen vermischen und kühl stellen.

Die Kabeljaufilets waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl erhitzen und die Filets von beiden Seiten ca. 4 Minuten braten.

Die Kartoffeln abgießen und mit dem Fisch und der Joghurtsoße anrichten. Mit den Restkräutern garnieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stäbchen92

Hallo s-fuechsle, es freut mich, dass das Gericht gut angekommen ist und bedanke mich für das wirklich gelungene Rezeptbild:-) LG Stäbchen92

10.05.2021 20:24
Antworten
s-fuechsle

Hallo Stäbchen92, das war mal richtig lecker! So schön fruchtig.... tolle Idee! Gerne wieder! Lieben Dank für das schöne Rezept! Liebe Grüße, s-fuechsle

07.05.2021 12:09
Antworten
Stäbchen92

Hallo Fraumaus, Danke für den begeisterten Kommentar. Es freut mich, dass dieses Rezept so gut angekommen ist. Die Idee mit Gewürzgurken und Paprika finde ich gut, Kapern mag ich persönlich eher nicht. Viel Spass beim experimentieren, LG Stäbchen92

14.10.2017 19:59
Antworten
Fraumaus

Das ist sooooo lecker. Ich habe das Rezept bereits das dritte Mal gemacht und es ist ganz oben in meiner Lieblingsrezepte - Liste. Ich habe auch mal gehackte Gewürzgurken oder ein paar Kapern mit in die Soße getan. Auch sehr lecker. Nächstes mal will ich mal frische rote Paprika (geschält und gewürfelt) mit reinmachen. Vielen Dank für das tolle Rezept

14.10.2017 16:56
Antworten