Zucchini Gratin mit Blauschimmelkäse


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, low carb, für eine große flache ca. 24 x 32 x 6 cm Auflaufform

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.09.2017



Zutaten

für
1 große Zucchini, gelbe, etwa unterarmlang und relativ dick
2 Zehe/n Knoblauch
2 Thymianzweig(e), ersatzweise 0,5 TL getrockneter
8 Salbeiblätter, ersatzweise getrocknete
2 Rosmarinzweig(e), ersatzweise 0,5 TL getrockneten
1 Stück(e) Blauschimmelkäse, z.B. Gorgonzola, Saint Agur oder Mont Salvat, ca. hefewürfelgroß
3 EL Parmesan, frisch gerieben oder anderer würziger Hartkäse
3 EL Speisestärke
2 Becher Sahne à 200 g
1 Prise(n) Muskatnuss, geriebene
1 TL, gestr. Salz
6 Langpfeffer, gemörsert, ersatzweise 1 TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 EL Semmelbrösel
1 TL Öl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Eine relativ große, aber flache ca. 24 x 32 x 6 cm Auflaufform benutzen.

Die Form mit dem Öl einpinseln. Knoblauch pellen und feinblättrig schneiden. Die Kräuter von den Stielen zupfen und fein hacken. Beides auf dem Boden der Auflaufform verteilen. Die Zucchini schälen, quer dritteln und längs vierteln, die Kerne herausschneiden und die Frucht in ca. 3 mm dünne Scheiben direkt in die Form hobeln. Alles gleichmäßig verteilen.

Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Die Sahne in einen Becher geben, Salz, den gemörserten Langpfeffer, die geriebene Muskatnuss sowie die Stärke einrühren, alles mit dem Schneebesen gut verrühren, damit die Klümpchen sich auflösen, über die Zucchini gießen und das Gemüse ein wenig andrücken, sodass es fast ganz mit der Sahne bedeckt ist. Den geriebenen Käse darüber streuen.

Die Semmelbrösel in ein kleines Gefäß mit Rand geben und immer kleine Stückchen Käse hineingeben und hin und her schütteln, sodass der weiche Käse gut mit den Bröseln paniert wird. Diese dann gleichmäßig verteilt auf das Gratin setzen. Diese Käsewürfel geben dem Gemüse so richtig Geschmack.

Bei 180 °C Umluft oder 200 °C Ober-/Unterhitze 40 Minuten relativ weit unten in den Ofen geben. Dann sind die Zucchini relativ weich, aber noch nicht verkocht.

Wer keinen Blauschimmelkäse mag, nimmt anderen Weichkäse.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Hi, sicher kann man auch Kartoffeln da hineintun. Das Ganze ist ja nur eine Anregung und jeder kann es machen wie er will, und wenn er dann noch darüber berichtet wie du, dann ist das besonders nett. Aber, warum wird das Gratin nachhaltiger, wenn man Kartoffeln hineingibt? lG ad

29.08.2019 13:46
Antworten
Nachhaltigkeit

Hallo, ich finde da sollten Kartoffeln zu. Dann ist es weniger fettig, sättigender, nachhaltiger und harmonischer. Meine Zuchini war matchig. 40 Minuten war zu lang. LG

28.08.2019 17:24
Antworten
Abacusteam

HI Maple-Walnut, ja, du hast Recht. Wenn du es ein weniger fett magst, kannst du statt der zwei Becher Sahne, einen Becher Schmand oder Creme Fine nehmen und mit 200 ml Brühe sowie etwas Speisesstärke oder noch besser Johannisbrotbaummehl einrühren. So sparst du gegenüber dem "fetten" Rezept eine ganze Menge. Und du kannst, wenn du kein Soßenfan bist, einfach weniger Sahne nehmen. Nur an den ca. 50 g Bleue, da lässt sich wenig drehen ... ohne dieses Fett schmeckt es nicht ... ich hoffe, ich konnte dir eine Alternative zur Kalorienbombe bieten. Viele Grüße - ad

05.08.2018 14:39
Antworten
Maple-Walnut

Trotz Gemüse eine ganz schöne Kalorienbombe. Schade

05.08.2018 11:10
Antworten
Abacusteam

HI Strippenzieher1964, nee ... viel, viel weniger, das wird sonst zu intensiv. Ich habe etwa soviel wie zwei Hefewürfel genommen. oder zwei Esslöffel oder eine Streichholzschachtel und davon Stückchen in der Größe von Haselnuss oder halben Weintraube abgemacht und in die Bröseln getan. Es waren auf meinem Auflauf, wenn ich mich richtig erinnere 4 Reihen à 4 "Käse-Brösel-Bröckchen". Das hat vollkommen gereicht vom Geschmack. Aber natürlich kannst du soviel nehmen, wie du magst. Viel Erfolg beim Ausprobieren ... lg ad

18.09.2017 09:44
Antworten
strippenzieher1964

Hallo ! Mit ein Stück ist wohl ein 200 g Stück gemeint ? AK

18.09.2017 09:33
Antworten