Asien
Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Suppe
Vegan
Pilze
gekocht
Japan
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Sauer-scharfe Misosuppe

vegan, mit Räuchertofu und Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.09.2017



Zutaten

für
1,4 Liter Gemüsebrühe
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 EL Knoblauch, gehackt
1 EL Ingwer, gehackt
4 Shiitake-Pilz(e), getrocknet
200 g Räuchertofu
2 Chilischote(n) (Chipotle Chilis)
3 EL Reisweinessig
3 EL Sojasauce
2 EL Mirin
2 EL Sesamöl
1 EL Agavendicksaft
4 EL Speisestärke
3 EL Misopaste, dunkel
2 Karotte(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden, den grünen Teil beiseitestellen. Die Shiitake-Pilze 10 Minuten in kochendem Wasser einweichen. Danach in Scheiben schneiden und das Einweichwasser aufbewahren. Den Tofu und die Karotten stifteln, die Chipotle-Chilis hacken. Die Misopaste mit etwas Wasser glatt rühren, die Stärke ebenfalls in kaltem Wasser auflösen.

Gemüsebrühe, Frühlingszwiebel, Knoblauch und Ingwer 5 Minuten aufkochen. Das Pilz-Wasser und die restlichen Zutaten, bis auf die Misopaste, die Karotten und den grünen Teil der Frühlingszwiebeln hinzugeben und einmal aufkochen lassen. Herd auf geringe bis mittlere Hitze herunterschalten. Sobald die Suppe nicht mehr kocht, die Misopaste und die Karotten hinzugeben und alles noch 10 Minuten köcheln lassen. Wichtig: Die Suppe darf nicht kochen! Zum Schluss den grünen Teil der Frühlingszwiebeln unterrühren und die Suppe umgehend servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Hallo energybird, habe deine Suppe mit Abwandlungen nachgekocht, weil ich Sonntags nicht alle Originalzutaten im Hause hatte. Wurde auch so ein leckeres Süppchen. Danke fürs Einstellen LG opmutti

28.07.2019 19:15
Antworten