Libanesischer Gelbe-Bete-Salat


Rezept speichern  Speichern

schmeckt richtig lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.09.2017



Zutaten

für
2 Gelbe Bete à ca. 125 g
1 Granatapfel
Radieschen, 3 - 5, je nach Größe
1 kleine Zwiebel(n), in feine Streifen geschnitten
1 Knoblauchzehe(n)
½ EL Honig
1 EL Zitronensaft
1 EL Rapsöl
Petersilie, fein gehackt
Minze, fein gehackt
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Die Gelbe Beten schälen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden und in leichtem Salzwasser bissfest kochen. Dann das Gemüse abschütten, abschrecken und abkühlen lassen. Den Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen.

Für das Dressing die Hälfte der Kerne mit ein wenig Wasser sehr gut mit einem Stabmixer durchmischen und auf einem Sieb abtropfen lassen. Den aufgefangenen Saft etwas einkochen, handwarm abkühlen und Honig, Knoblauch und Zitronensaft unterrühren.

Die Radieschen halbieren, evtl. vierteln, mit den Zwiebeln und den restlichen Granatapfelkernen zu den Gelbe-Bete-Würfeln geben. Alles mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Petersilie, Minze und das Dressing mit unterrühren.

Den Salat etwa 2 Std. kalt stellen und durchziehen lassen.

Tipp: Es geht auch sehr gut mit weißer Bete.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

expatwife

Sehr lecker! Hab die Bete allerdings nicht gekocht, weil sie roh schon so lecker ear und ich etwas faul. und Minze hatte ich auch keine da. Hat trotzdem sehr lecker geschmeckt.

08.11.2018 14:05
Antworten
Gartenstreber

Und wieso ich mehr Sterne vergebe, als dann angezeigt werden, weiß ich auch nicht...

22.01.2018 19:28
Antworten
Gartenstreber

Warum dies feine kleine Rezept noch niemand ausprobiert hat, ist mir schleierhaft. Wir hatten den Salat heute zum Abendessen. Ergänzt um ein paar Blätter Radicchio, die einen schönen Gegenpol zum süßlichen Dressing bildeten. Dazu ein kräftiges Brot mit ebenso kräftigem Käse - ein wunderbares leichtes Essen mit ordentlich Farbe auf dem Teller!

22.01.2018 19:27
Antworten