Bewertung
(5) Ø4,14
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.09.2017
gespeichert: 41 (4)*
gedruckt: 661 (39)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.06.2005
12 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Gemüsezwiebel(n)
2 EL Ghee oder Butterschmalz
100 g Tomatenmark
1 Stück(e) Ingwer, ca. 5 cm
2 EL Currypulver, gelbes
1 EL Paprikapulver, mildes
1 1/2 kg Möhre(n)
750 g Süßkartoffel(n)
2,3 Liter Gemüsebrühe, selbstgemacht, oder Wasser
1/2 Bund Petersilie
1 Dose Kokosmilch, cremige
  Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
1 Schuss Olivenöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Möhren und die Süßkartoffeln schälen, in Würfel schneiden und beiseite stellen. Die Gemüsezwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und im Ghee oder Butterschmalz glasig dünsten. Nebenbei den Ingwer schälen und in kleinste Würfelchen schneiden.

Wenn die Zwiebeln schön glasig sind, die Temperatur etwas runter drehen und das Tomatenmark, den Ingwer, das Curry- und Paprikapulver unterrühren und einige Minuten unter Rühren mitdünsten. Die Möhren und Süßkartoffeln hinzufügen und ebenfalls kurz dünsten. Dann das Gemüse mit der Gemüsebrühe oder mit Wasser ablöschen, aufkochen und 25 Minuten köcheln lassen. Nimmt man nur Wasser, schon etwas Salz vor dem Kochen hinzufügen.

Zwischendurch die Petersilie fein hacken. Nach den 25 Minuten etwa 3/4 der Petersilie unterrühren und noch 5 Minuten weiter köcheln lassen.

Die Kokoscreme unterheben und die Suppe fein pürieren. Falls erforderlich die Suppe mit Salz und / oder Pfeffer abschmecken. Die restliche Petersilie und einen Schuss gutes Olivenöl unterrühren.