Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.09.2017
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 139 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
50 g Blattspinat
150 g Walnusskerne
200 g Weichkäse, cremig, z.B. Bergader Almkäse
 etwas Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
Rinderroulade(n) à ca. 200 g
Zwiebel(n)
3 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl zum Braten
1 1/2 EL Tomatenmark
500 ml Rotwein, trockener, z.B. Spätburgunder
500 ml Gemüsebrühe
500 ml Rinderfond
3 EL Speisestärke
1 Prise(n) Zucker
 etwas Kirschwasser, ca. 2 - 3 EL
  Außerdem:
 etwas Blattpetersilie zum Garnieren

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Blattspinat putzen, waschen und trocken schleudern. Von den Walnusskernen 120 g grob hacken. Den Almkäse in Stückchen schneiden und mit dem Spinat und den gehackten Walnusskernen mischen. Mit etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen.

Die Rinderrouladen abspülen, trocken tupfen, die Käse-Spinat-Walnuss-Mischung darauf verteilen, aufrollen und mit Holzspießchen oder Küchengarn fixieren.

Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. In einem Bräter das Rapsöl erhitzen und die Rouladen darin rundherum kräftig anbraten. Anschließend herausnehmen und die Zwiebelwürfel im Bratfett anbraten. Dann das Tomatenmark zugeben, anschwitzen und mit dem Rotwein, Gemüsebrühe und Rinderfond ablöschen. Die übrigen Walnusskerne zugeben, die Rouladen hineinsetzen, alles aufkochen lassen und zugedeckt bei kleiner bis mittlerer Hitze etwa 1 3/4 Stunden schmoren.

Die Speisestärke mit 4 EL Wasser glattrühren. Die Rouladen herausnehmen, den Fond erneut aufkochen. Die Speisestärke einrühren und unter Rühren aufkochen lassen, dann etwa 1 Minute köcheln lassen. Mit etwas Salz, einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle und 1 Prise Zucker abschmecken. Das Kirschwasser einrühren, die Rouladen zugeben und nochmals erhitzen.

Mit der Petersilie garnieren.

Dazu passen Spätzle und Brokkoli oder Kartoffelknödel und Rotkohl.