einfach
gekocht
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
Pilze
Saucen
Schnell
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghetti mit Champignons, Frühlingszwiebeln und Kräuter-Crème fraîche

Spaghetti mit Champignons

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.09.2017 666 kcal



Zutaten

für
100 g Spaghetti (Hartweizen)
200 g Champignons, braun
½ Schalotte(n)
1 Lauchzwiebel(n)
1 EL Tomatenmark
3 EL Crème fraîche mit Kräutern
Salz und Pfeffer
etwas Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
666
Eiweiß
26,19 g
Fett
26,26 g
Kohlenhydr.
80,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schalotte klein würfeln. Champignons durch Bürsten von Erde befreien, trockene und unschöne Stellen entfernen und anschließend in Stücke schneiden (nicht waschen). Lauchzwiebeln waschen, von Wurzeln und hartem Grün befreien und ich dünne Ringe schneiden (etwas Grün zurücklegen).

Eine ausreichende Menge Wasser für die Spaghetti zum Kochen bringen und kurz vor dem Kochen salzen. Spaghetti in das kochende Wasser geben und unter gelegentlichem Rühren "al dente" kochen.

Eine Pfanne aufstellen und ca. 2 Esslöffel Rapsöl darin erhitzen. Die gewürfelte Schalotte im erhitzten Öl leicht glasig anbraten. Champignons hinzufügen und mit relativ großer Hitze anbraten. Bereits jetzt die Pfannentemperatur sukzessive reduzieren (Champignons sollten auf etwa die Hälfte zusammenfallen und dabei kein Wasser ziehen, also hier noch nicht würzen). Gegen Ende der Bratzeit die Lauchzwiebeln (bis auf das letzte Grün) hinzufügen und mitgaren. Einen Esslöffel Tomatenmark in die Mitte der Pfanne geben und leicht anrösten. Mit etwas Nudelwasser auffüllen und alles etwas abkühlen lassen. Das Gericht sollte nicht mehr kochen und auch nicht eintrocknen.

Kurz vor Ende der Spaghetti-Garzeit die Pilze mit Salz und Pfeffer würzen und noch etwas Nudelwasser hinzufügen 2 - 3 Esslöffel Kräuter-Crème fraîche einrühren und das verbliebene Frühlingszwiebel-Grün hinzugeben. Die Pilzpfanne nochmals abschmecken. Nudeln nach Garzeit abgießen und zu der Pilzpfanne hinzufügen

Alles auf einem Teller anrichten und mit etwas Parmesan bestreuen (am besten vom Stück gehobelt, oder gerieben).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.