Dünsten
Gemüse
Hauptspeise
Schwein
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini à la King-Joe

Zucchinigemüse, auch für größere Formate geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.09.2017



Zutaten

für
600 g Zucchini, 3 kleine oder 1 große, ca.
1 m.-große Zwiebel(n), halbiert, in Scheiben geschnitten
3 Knoblauchzehe(n), geschält, halbiert
15 ml Olivenöl, natives, gute Qualität, ca.
3 Scheibe/n Schwarzwälder Schinken, dünne Scheiben
Salz und Pfeffer aus der Mühle
12 Oliven, schwarze, halbiert

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Zwiebel und die Knoblauchstücke in einer großen tiefen Pfanne in reichlich Olivenöl glasig anbraten. Ich verwende gern eine schwere tiefe 24-cm-Pfanne mit Glasdeckel oder größer.

Die Zucchini in Scheiben von 2 - 3 cm Stärke schneiden und je nach Größe halbieren oder vierteln. Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Zucchinistücke mit in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Den klein geschnittenen Schinken und die halbierten Oliven drauf verteilen.

Dann den Deckel auflegen und das Gemüse ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Nach ca. 15 Min. die Hitze zurückschalten und nur noch etwas warmhalten.

Das Gemüse lasse ich meist ca. 10 - 30 Min. ruhen. Als Beilage empfehle ich Salzkartoffeln, die ich während der Ruhezeit zubereite.

Auf diese Art verwende ich gerne auch etwas größere Zucchini aus dem Garten. Nach Belieben kann man das auch noch mit etwas Liebstöckel, Thymian oder Majoran abschmecken, ganz nach Lust und Laune.

Kleiner Tipp: Nicht zu wenig zubereiten, die Pfanne ist meist schneller leer als gedacht!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

King-Joe

Hallo ciperine, das freut mich daß das Rezept so gut bei Dir ankommt,schönen Gruß auch an Deine Tochter. Und ganz besonders vielen Dank für das tolle Foto und die gute Bewertung! Hatte es gestern auch mit grünen Oliven, ist Geschmackssache was besser ist, nur von der Optik her sehen schwarze halt besser aus, finde ich. Wobei, Du hast die Zucchini aber auch viel schöner geschnitten als ich. mfG und "gut Dampf" King-Joe

22.09.2017 10:20
Antworten
ciperine

Vielen Dank für die tolle Idee mit den Oliven zu Zucchini. ich hatte das Gemüse als Beilage zu Rinderbratwürstchen und Kartoffelbrei. Sehr lecker. Habe grüne Oliven genommen, weil wir sie lieber mögen. Die Zwiebel fein gewürfelt und fertige Schinkenwürfel, weil ich noch eine angefangene Packung hatte. Sogar meiner Tochter, die Zucchini bisher nur in Form von Cremesuppe mochte, haben diese Früchte zum ersten Mal richtig gut geschmeckt. VG Ciperine

21.09.2017 19:44
Antworten
King-Joe

Hallo WongerHans, freut mich wenn es Dir geschmeckt hat. Mit Bouillon-Kartoffeln versuch ich auch mal, ich bin eh ein Kartoffeln-Fan. Danke für die Bewertung und den 1. Kommentar. mfG und "gut Dampf" King-Joe *vasa*

20.09.2017 13:29
Antworten
WongerHans

Servus King-Joe heute gabs Dein Zucchini​-Gemüse, habs wie vorgeschlagen mit Liebstöckel abgeschmeckt, wird es wieder geben! Ach ja: Hab dazu Bouillon​-Kartoffeln hier aus der DB gegessen, hat gut gepasst! Liebe Grüße aus der Oberpfalz Der WongerHans

19.09.2017 12:54
Antworten