Plovdiver Plakija


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Bulgarisches Fischrezept vom DDR-Fernsehkoch Kurt Drummer

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 20.09.2017



Zutaten

für
1 kg Kabeljaufilet(s) oder anderer fester Fisch
5 EL Öl
5 Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
2 Knoblauchzehe(n), in feine Scheiben geschnitten
1 Glas Weißwein
1 Tasse Petersilie, gehackt
4 EL Tomatenmark
2 Zitrone(n), Saft davon
Salz und Pfeffer
etwas Majoran

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
In eine gefettete Auflaufform die gewaschenen, mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft bzw. Kräuteressig gewürzten, nicht zu groß geschnittenen Fischfilets geben und zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebelringe und die Knoblauchscheiben in etwas Öl nicht zu braun andünsten. Auf die noch rohen Fischfilets verteilen. In die Pfanne dann unter Zugabe von etwas frischem Öl die gehackte Petersilie und etwas Majoran geben, ebenfalls leicht andünsten und dann über den Fisch geben.

Zum Schluss im restlichen Öl das Tomatenmark erhitzen, mit dem Weißwein ablöschen und diese Mischung ebenfalls über den Fisch geben. Zugedeckt 30 Minuten im Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze dünsten.

Als Beilage Reis oder Brot reichen. Wir essen auch gern den Miskoloczer Kartoffelsalat (s. mein Rezept in der Datenbank) dazu.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochKurtD

Vielen Dank für das große Lob. Es freut mich sehr, wenn meine Rezeptvorschläge so gut ankommen. Vielen Dank nochmal.

09.02.2019 05:07
Antworten
Viola70

Ich kann gar nicht verstehen dass dieses Rezept noch keiner Probiert oder Kommentar hinterlassen hat. Es ist total lecker, dass einzige was ich anders gemacht war: Ich hab die Zwiebeln angeschwitzt frische Tomaten dazu gegeben und es mit Weisswein einkochen lassen, gewürzt Knoblauch dazu und dann über den Fisch gegeben......dazu gab es Reis. Wird es aufjedenfall öfters geben vor allem im Sommer einfach mit Frischen Brot dazu....Danke für das Rezept! Ich hab übrigens deine Rezepte durch gestöbert werden bald einige ausprobiert LG. Viola

08.02.2019 22:17
Antworten