Brätknödelsuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 19.09.2017



Zutaten

für
500 g Kalbsbrät oder Schweinefleischbrät
4 EL Öl, neutrales
2 Brötchen vom Vortag
2 m.-große Ei(er)
4 g Rinderbrühe, Instant
1 Prise(n) Salpeter, ersatzweise 2 g Pökelsalz
4 kleine Zwiebel(n), rote
1 Prise(n) Pfeffer, weißer, frisch gemahlen
1 Prise(n) Macispulver
3 Sellerieblätter, frisch oder TK, fein gehackt
½ Karotte(n), fein geraspelt
n. B. Salz und Pfeffer

Für die Brühe:

1 Glas Rinderfond
1 EL Hoisinsauce
2 g Ingwer
1 EL Zitronengraspaste
2 Shiitake-Pilz(e), getrocknete
Rinderbrühe, Instant
Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
2 EL Madeira

Für die Garnitur:

n. B. Schnittlauch, frisch oder TK
n. B. Petersilie, glatte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Shiitake-Pilze in 200 g heißem Wasser einweichen. Nach ca. 40 Minuten entnehmen, das Wasser mit beiden Händen abpressen, aber nicht verwerfen. Die Pilzhüte in sehr kleine Würfel oder ganz dünne, nicht zu lange Fäden schneiden. Die zäh-harten Stiele verwerfen. Pilze und ihr Einweichwasser zusammen zum Rindfleischfond geben und mit Wasser auf 1 Liter auffüllen. Den Ingwer waschen, schälen und fein raspeln und mit den restlichen Zutaten zur Brühe geben. Mit Salz, Pfeffer, ggf. Rinderbrühe und Madeira abschmecken.

Die beiden Brötchen zu kleinen Würfeln schneiden. Die Eier mit der Prise Salz gut verquirlen und die Brotwürfel darunter mischen. Zehn Minuten quellen lassen, dann gut durchkneten. Die Zwiebelchen schälen und zu groben Würfeln zerkleinern. Diese mit 2 EL Salatöl glasig rösten und unter das Brötchengemisch geben. Die Karotte waschen, schälen und fein raspeln. Etwas salzen, nach 10 Minuten mittels eines frischen Geschirrtuchs das Salzwasser abpressen und die Karottenraspel ebenfalls zum Brötchengemisch geben. Das Brät und alle anderen Knödelzutaten in einer größeren Schüssel zu einer homogenen Masse verkneten.

Die Brühe in einem breiten Topf zum Kochen bringen, dann die Hitzezufuhr reduzieren. Aus der Knödelmasse tischtennisballgroße Knödel formen und diese in die köchelnde Brühe gleiten lassen. So die gesamte Knödelmasse aufbrauchen. 10 Minute zugedeckt simmern lassen, dann Knödel und Suppe in die Servierschalen verteilen, garnieren und heiß servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.