Burrito Bowl mit Rinderhack


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 23.09.2017



Zutaten

für

Für die Salsa: (Pico de Gallo)

2 Fleischtomate(n)
½ Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
½ Limette(n)
Salz und Pfeffer

Für den Reis:

200 g Reis
1 Chilischote(n)
1 Zitrone(n)
Salz und Pfeffer

Außerdem: (für das Bohnenmus)

1 kleine Zwiebel(n)
1 Tomate(n)
½ Paprikaschote(n)
1 Chilischote(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Dose Kidneybohnen, 400 g
125 ml Rotwein
½ TL Kreuzkümmel
½ TL Paprikapulver, edelsüß
½ EL Tomatenmark
½ EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Für die Rohkost:

1 Avocado(s)
einige Salatblätter
1 Dose Mais, 340 g

Für das Dressing:

100 g Naturjoghurt
1 Limette(n)
Salz und Pfeffer

Für das Fleisch:

300 g Rinderhackfleisch
1 Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl
3 EL Hoisinsauce
½ TL Paprikapulver, rosenscharf
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Für die Pico de Gallo die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Alles miteinander vermengen und mind. 30 Minuten durchziehen lassen.

Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Die Chilischote fein hacken und die Zitrone entsaften. Alles mit dem Reis vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für das Bohnenmus die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Paprika, Chili und Tomate würfeln. In einem kleinen Topf Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Paprika und Chili hinzugeben.

Nach 3 Minuten mit Rotwein ablöschen, Bohnen, Tomaten und Paprika hinzufügen. Die Gewürze und das Tomatenmark hinzugeben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Nach ca. 30 Minuten alles zerstampfen oder pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Rohkost die Avocado halbieren, entkernen und schälen. Das Fruchtfleisch würfeln. Die Salatblätter waschen und evtl. klein schneiden. Den Mais abgießen, im Sieb durchwaschen und beiseitestellen.

Für das Joghurt-Dressing die Limette entsaften und mit dem Naturjoghurt vermischen. Mit einer Prise Salz und Pfeffer abschmecken.

Für das Fleisch die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin kurz anbraten, dann das Rinderhack hinzugeben. Alles gut durchbraten und die Hoisinsauce, Paprikapulver, Kreuzkümmel und einer Prise Salz und Pfeffer hinzugeben. Ein paar weitere Minuten braten lassen und dann zur Seite stellen.

Die einzelnen Komponenten auf Schüsseln aufteilen. Das Joghurt-Dressing darüber verteilen und servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CMCooking

Du könntest es mal mit Brühe probieren. Ich finde jedoch schon, dass der Rotwein einen tollen Geschmack gibt.

08.04.2021 17:29
Antworten
anetaglensk0

Hallo...was könnte ich anstatt Rotwein nehmen....möchte ohne Alkohol machen.... O man es sieht soooo lecker aus!

07.04.2021 08:44
Antworten
1LikeIt

Total lecker, man hat bei jedem Bissen nur Mmmmhh... gehört. Bei uns hätte die Menge aber locker für 3 Personen gereicht. Lässt sich aber bestimmt auch gut am nächsten Tag kalt essen.

27.03.2021 08:12
Antworten
kamikazeflori

Hammermäßiges Rezept!!! Schon zwei mal gekocht! Die Bohnenpampe ist auch megalecker!!!

28.05.2020 09:12
Antworten
CMCooking

Das Rezept ist in verschiedene Teile unterteilt. Salsa, Reis, Bohnenmus,... :-)

14.04.2019 19:50
Antworten
Philipp1503

Wollte das Rezept probieren, bin schon beim Bohnenmus gescheitert, es sind lt Rezept nämlich keine Bohnen drin ?!?!?

14.04.2019 13:26
Antworten
Chefkoch_Amelie

Hallo Philipp, vielleicht hast du die Kidneybohnen überlesen? Liebe Grüße Amelie (Chefkoch.de / Team Rezeptbearbeitung)

15.04.2019 10:05
Antworten
Tascha675

Die Bowl war super lecker! Ich hatte sie schon recht lange auf meiner Merkliste und habe mich nun endlich aufgerafft. So viel Aufwand wie befürchtet war es am Ende gar nicht. In der Beschreibung wurden allerdings ein paar Schritte vergessen. Hat aber trotzdem gut geklappt :-)

12.12.2018 10:40
Antworten
L11sa

Ein Traum! Super lecker!! Vielen Dank für das Rezept!

06.04.2018 09:13
Antworten
XxchrisixX

Geniales Rezept! Habe es mir gleich mal gespeichert, danke coolboymartin!

24.09.2017 12:15
Antworten