Hähnchen mit Gurken-Couscous und Minz-Joghurt


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 04.09.2017



Zutaten

für
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 Zwiebel(n), rot
1 Salatgurke(n)
4 Stiel/e Minze
200 g Joghurt, 3,5 % Fett
100 g Couscous, instant
50 g Physalis, getrocknet oder frisch
1 Zitrone(n), Bio
2 EL Olivenöl
1 TL Paprikapulver
etwas Salz und Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Hähnchenbrust abspülen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
Die Zwiebel pellen, halbieren und dann in dünne Streifen schneiden. Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und in dünne Stücke schneiden.
Minze waschen, trocken schleudern, die Blätter abzupfen und fein hacken. Joghurt cremig rühren, gehackte Minze unterrühren und noch etwas kaltstellen.
Die Zitrone waschen und dann in grobe Spalten schneiden.

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Hähnchenbrust darin von allen Seiten anbraten. Hähnchenbrust in eine Ofenform geben, im Ofen etwa 15 bis 20 Minuten zu Ende garen.

1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten anbraten. 200 ml leicht gesalzenes Wasser zu den Zwiebeln gießen und kurz aufkochen lassen. Den Couscous einrühren und zugedeckt nach Packungsanweisung quellen lassen. Couscous mit einer Gabel auflockern, Gurken und Physalis untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Hähnchenbrust in Scheiben schneiden, mit Gurken-Couscous, Minzjoghurt und den Zitronenspalten auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Tipp: Wer es etwas fruchtiger mag, kann auch frische Physalis verwenden. Dann die Früchte vierteln und so zum Couscous dazugeben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo DrHollow, freut mich sehr das es dir geschmeckt hat und danke für den lieben Kommentar und die gute Bewertung. Lieben Gruß SessM

06.02.2019 19:36
Antworten
DrHollow

Sehr lecker, war echt zufrieden! Hab aber die Physalis weggelassen. Könnte mir vorstellen das etwas feta und paprika das Gericht aufpeppen könnte. 😊

06.02.2019 19:04
Antworten