Pflaumen in Rum


Rezept speichern  Speichern

Ein Genuss in der Vorweihnachtszeit

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 02.06.2005



Zutaten

für
1 ½ kg Pflaume(n) (Zwetschgen), ungeteilt mit Kern
750 g Zucker (Kandis)
2 Flaschen Rotwein, lieblich
1 Flasche Rum
10 Nelke(n)
1 Stange/n Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 15 Minuten
Rotwein, Kandis, Nelken und die Zimtstange stark erhitzen, nicht kochen, bis der Kandis aufgelöst ist. Zwetschgen dazugeben, noch mal erhitzen, nicht kochen. In einen Steintopf einfüllen und verschließen. Nach 24 Stunden die Flasche Rum hinzu gießen.
Gedacht zum Genuss in der Vorweihnachtszeit, schmeckt aber auch schon vorher.

Tipp: Kann man auch hübsch verpackt zu Weihnachten oder zu jedem anderen Anlass verschenken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Santoslu

Hallo, ich würde das Rezept gern probieren. Muss ich die Pflaumen wirklich ganz lassen, oder hab ich das falsch verstanden? Lieber würde ich sie teilen, wegen unerwünschter Eiweiß Einlage 😊 LG, Sanne

15.09.2019 19:25
Antworten
tomatenjunky

Zum ersten Mal habe ich im letzten Jahr Zwetschgen eingefroren. Geht hervorragend und sie lassen sich gut für dieses Rezept verwenden. Sie dürfen aber nicht matschig nach dem auftauen werden. Seid September 2018 mache ich jetzt zum 3. Mal diese Rumpflaumen. Sie machen süchtig. Super Rezept. Danke

08.02.2019 14:39
Antworten
DatUrmel

Hi, Das mit den TK Pflaumen würde mich auch interessieren, davon hab nämlich noch nen Schwung, hat das mal jemand versucht?

21.03.2016 17:57
Antworten
fantasieköchin

Hallo, jetzt bekomme ich keine Pflaumen mehr, geht das auch mit TK-Pflaumen? erst auftauen lassen und dann einlegen? oder tiefgekühlt direkt einlegen, aufwärmen, nicht dass zuviel Wasser vom TK drin ist. Wie würdet ihr das machen? LG Claudia

10.10.2015 11:47
Antworten
Landmaus

Hallo Claudia , ich würde Pflaumen aus dem Glas nehmen , das geht auf alle Fälle , habe es schon ausprobiert . LG Ritata

10.10.2015 20:44
Antworten
Champi-Anni

Hallo, die Zwetschgen sind ja sowas von lecker - unglaublich! Ich hatte mehrere ähnliche Rezepte ausprobiert, aber dieses ist das Allerbeste. Ich muß gestehen, daß ich die Nelken weggelassen habe, da ich diesen Geschmack nicht wirklich mag, aber dadurch sind sie offenbar nicht schlechter geworden - das Gegenteil scheint wohl der Fall zu sein. Die kommen ab sofort jedes Jahr ins Gläschen. LG Champi-Anni

04.12.2008 20:04
Antworten
schnaufele

Hallo, muss auch noch unbedingt hier meine Bewertung abgeben. Hab diese Zwetschgen schon letztes Jahr gemacht und war hin und weg. Diese Zwetschgen in Rum muss man einfach probiert haben. Da kann man sich reinsetzten. Allen, denen ich es schon übers Eis gegebene haben sind "dahingeschmolzen" Nutzt die Gelegenheit jetzt noch, solange es Zwetschgen gibt, und macht euch am besten 2 Rumtöpfe voll. Gruß schnaufele

14.08.2008 14:53
Antworten
Landmaus

Hallo Webster, man benötigt tatsächlich eine ganze Flasche Rum dazu z.b. Holborn Rum 40 %. Es ist nicht zu stark. Gruss Rita ( Landmaus )

23.11.2006 08:29
Antworten
webster

Mit einer normalen Flasche Rum, ist der Glühwein mehr als nur stark - Welche Größe ist hier gemeint? LG Webster

21.11.2006 09:40
Antworten
fricki

Gut, dass ich nochmal geguckt habe ... wollte nämlich auch gerade mein Rotwein-Pflaumen Rezept eingeben. Und da steht es schon. Uns schmecken die Pflaumen am besten zu Vanille-Eis. Mmmhhh ... zum reinlegen. LG fricki

12.09.2006 15:18
Antworten