Europa
Fisch
gebunden
gekocht
Lactose
Schweden
Skandinavien
Suppe
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schwedische Fischsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.06.2005 511 kcal



Zutaten

für
6 Kartoffel(n)
400 g Fischfilet(s), tiefgefroren
200 g Schlagsahne
1 Bund Dill oder Petersilie
800 ml Gemüsebrühe
2 Stange/n Porree
1 Prise(n) Pfeffer, weiß
50 g Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
511
Eiweiß
25,03 g
Fett
30,90 g
Kohlenhydr.
32,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Porree waschen und in Ringe schneiden. Diese in Butter andünsten. Die geschälten, in Würfel geschnittenen Kartoffeln hinzufügen und so viel Brühe hineingießen, dass sie bedeckt sind. Sobald die Kartoffeln fast weich sind mit Stabmixer etwas mixen (nicht ganz). In Stücke geschnittenes Fischfilet hinzufügen und gut durchziehen lassen, bis der Fisch gar ist. Anschließend die Sahne und die gehackten Kräuter hinzufügen, mit Pfeffer abschmecken.
Die Proportionen sind ungefähr angegeben, die Suppe gelingt grundsätzlich immer. Sie brauchen sich also nicht 100%-ig an die angegebenen Mengen zu halten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

India66

super leckere Fischsuppe,einfach zu machen und gut vorzubereiten. Meine Gäste waren begeistert

27.10.2019 16:45
Antworten
Naysh

Wirklich absolut gelingsicher! Habe noch ein klein wenig Cayenne Pfeffer mit dazu getan für etwas mehr Pepp :) dazu ein Brötchen gegessen, nun bin ich satt und glücklich! 👍🏼

22.07.2019 13:27
Antworten
nudelmary

Hallo, die Rezeptur ist prima, das Ergebnis schmeckt sehr gut und die Suppe kann auch gut vorbereitet werden, den Fisch und die Sahne kurz vor dem Servieren zufügen, so kann nichts schief gehen. LG Nudelmary

19.05.2019 20:21
Antworten
Cliff0105

wir mögen diese Fischsuppe sehr gerne. Sie ist einfach zu machen und gelingt immer, auch wenn man etwas vom Rezept abweicht. Mal gibt's noch Garnelen od. Krabben dazu.

04.03.2019 18:49
Antworten
agad

Klasse Idee, danke!

02.02.2019 09:59
Antworten
Snowball412

Ich habe die Suppe heute mit frischem Rotbarschfilet und Dill gemacht. Dazu gab's Butterbrot. Einfach und lecker, werde ich bestimmt wieder machen.

14.04.2009 23:29
Antworten
agad

Ich finde auch, dass die Suppe mit Dill viel besser schmeckt als mit Petersilie.

19.12.2009 18:10
Antworten
agad

Übrigens!!! Die besten dazu (drin) sind natürlich mehligkochende Kartoffeln!

23.03.2009 12:18
Antworten
kkleipzig

Superlecker! Ich habe die Suppe mit Filets von frischgefangenem Barsch und Hecht im Norwegenurlaub zubereitet. Die Suppe war schnell zubereitet und hat einfach himmlisch geschmeckt. Das gibt es bald mal wieder! Danke für die tolle Idee! kkleipzig

07.08.2008 13:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich mache die schwedische Fischsuppe auch schon manchmal mit Milch statt mit Sahne. Dann aber nehme ich natürlich sehr viel weniger Brühe - nur zum Abschmecken. Und noch ein paar Spritzer Zitrone auf den Teller. Und nicht nur Fisch rein, sondern auch Krabben.

06.10.2006 23:28
Antworten