Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.09.2017
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 24 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.06.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

200 g Senfkörner, gelb
3 EL Kümmel
200 ml Wasser
150 ml Essig
6 EL Honig
1 EL Salz
1/2 Bund Dill
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Senfkörner und den Kümmel nicht zu fein mahlen. Das kann man mit einer Kaffeemühle machen. Das Senf-Kümmel-Mehl mit dem Wasser vermischen und 15 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit den Honig und das Salz im lauwarm erwärmten Essig auflösen. Der Essig darf nicht kochen.

Den Dill sehr fein schneiden und mit der Essig-Flüssigkeit zum Senf geben. Gut mischen und so lange mit dem Schneebesen oder Handmixer schlagen, bis er die gewünschte "Senfkonsistenz" hat.

In saubere, trockene Gläser mit Deckel füllen und vor Verzehr im Kühlschrank zwei Tage ruhen lassen.

Passt gut zu Wurst, Fleisch und Fisch.

Hinweis: Der Senf hält gekühlt mindestens sechs Wochen. Falls sich Wasser absetzt, macht das nichts, einfach umrühren. Man kann auch fertig gemahlenen Senf nehmen, da muss man ggf. die Flüssigkeitsmengen variieren.