Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.09.2017
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 17 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.08.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Wiener Tortenböden, hell oder dunkel
1 Beutel Cremepulver, z. B. Dr. Oetker Paradiescreme Weiße Schokolade oder Sorte nach Geschmack
300 ml Milch, kalt
5 Becher Schlagsahne
4 Tüte/n Sahnesteif
1 Tüte/n Vanillezucker
500 g Beeren, nach Belieben
 n. B. Puderzucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Beeren waschen und trocken tupfen. Den Tortenboden auspacken und den ersten Boden auf eine Tortenplatte setzen. Wer will, kann einen Tortenring verwenden, damit das Ergebnis gleichmäßiger Ist. Ich habe keinen benutzt.

Die Paradiescreme nach Anleitung mit 300 ml kalter Milch zubereiten und kurz in den Kühlschrank stellen.

Die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät steif schlagen. Die Sahne muss dafür gut gekühlt sein. Anschließend die Creme vorsichtig mit der Sahne vermischen.

Nun einen Klecks der Creme-Sahnemischung auf dem Tortenboden verteilen und mit einem Paletten-Messer glatt streichen. Ein paar Beeren oben drauf geben und wieder einen Klecks der Creme darauf verteilen, so dass die Beeren bedeckt sind. Den zweiten Tortenboden auf die Cremeschicht geben und vorsichtig andrücken. Wieder Creme und Beeren auf dem Boden verteilen. Den dritten Boden auf die Cremeschicht setzen und andrücken.

Jetzt geht es ans Dekorieren. Dafür die Creme mit einer leichten Wölbung auf dem obersten Boden verteilen. Es muss nicht perfekt sein, das macht einen Naked Cake doch erst aus. Nach Belieben mit Beeren bestücken.

Wer möchte, kann kurz vor dem Servieren die Beeren mit Puderzucker bestäuben.

Bis zum Servieren den Naked Cake im Kühlschrank lagern, jedoch mindestens eine Stunde, damit die Creme schön fest wird.

Falls ihr keinen fertigen Tortenboden verwenden wollt, klappt das mit Biskuit auch ganz wunderbar.