Udon-Nudeln mit Miso-Hack-Sauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.09.2017



Zutaten

für
600 g Udon-Nudeln, frisch oder vorgekocht, ersatzweise Spaghetti
500 g Rinderhackfleisch
1 Lauchstange(n)
3 Frühlingszwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
¼ Gurke(n)
250 g Misopaste, 50:50 hell und dunkel, sonst nur dunkel
80 g Ingwer
8 EL Sojasauce
200 ml Sake
50 ml Mirin, ersatzweise Sake oder Wasser
3 EL Zucker
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Lauch waschen, gut trocken schütteln, der Länge nach halbieren und in feine Streifen schneiden. Man kann ihn auch zuerst schneiden und dann in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen, das geht leichter. Dann den Ingwer schälen und möglichst fein schneiden. Ich mache meistens feine Streifen, man kann ihn aber auch raspeln. Den Knoblauch schälen und auch fein hacken. Diese drei Zutaten zusammengeben.

Die Frühlingszwiebeln auch waschen. Den oberen, grünen Teil abschneiden und falls gewünscht, in Ringe geschnitten zugeben. Den Rest der Zwiebeln in dünne Streifen schneiden. Die Gurke waschen, halbieren und dann in dünne Stücke, Streifen oder Viertel schneiden.

In eine Pfanne oder idealerweise einen Wok etwas Öl geben und kurz erwärmen. Sobald das Öl warm ist, Lauch, Knoblauch und Ingwer hinzugeben und kurz braten, bis es zu duften beginnt. Dann das Hackfleisch zugeben und krümelig braten. Mit etwas Pfeffer würzen.
Sake, Mirin, Misopaste, Sojasauce und Zucker vermischen, über das Hack geben und einkochen lassen, bis es dickflüssig wird, das dauert etwa 8 bis 10 Minuten.

Die Nudeln dazugeben und nochmal kurz in der Sauce schwenken. Nimmt man abgepackte Udon-Nudeln, ca. 2 Minuten mitköcheln. Bei bereits vorgekochte Nudeln nur kurz in der Sauce erwärmen.

Die Gurken und Frühlingszwiebeln entweder auf dem Teller darüberstreuen oder kurz bevor man es vom Herd nimmt, unterheben, dann maximal 1 Minute auf dem Herd lassen, damit die Gurke knackig bleibt.

Ein schnelles japanisches Gericht. Habe ich aus einem Kochbuch und etwas angepasst.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

korinte777

lecker! Werde aber beim nächsten mal etwas weniger Sojasauce nehmen.

24.08.2019 21:10
Antworten
Chris_Asal

Das Gericht kann auch vegetarisch gemacht werden indem man das Hackfleisch mit Sojahack oder gewürfelten Pilzen ersetzt

27.09.2017 12:17
Antworten
Karl-Heinz50

Dieses Gericht hält alles was es verspricht: Es ist ein leckeres, schnelles japanisches Gericht. War genau mein Geschmack auch die leichte Schärfe, einfach lecker. Die Mengenangabe der Zutaten kann man genau so übernehmen. Auch die Zutaten wie "Misopaste, Udon-Nudeln und Mirin" bekommt man fast in jedem Lebensmittelladen. Passt alles zusammen, deshalb "5-Sterne".

19.09.2017 15:39
Antworten