Dips
Kinder
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ketchup selbst gemacht

als vollwertige Alternative - nicht zu vergleichen mit Fertigsauce!

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.06.2005



Zutaten

für
100 g Tomatenmark
2 EL Honig
1 EL Mehl (Sojamehl)
2 EL Mehl (Weizenvollkornmehl)
1 EL Sojasauce
½ TL Paprikapulver
2 Msp. Gewürzmischung (Piccata, aus dem Reformhaus oder Bioladen)
2 Msp. Curry
2 Msp. Oregano, gerebelt
½ Tasse/n Essig (Obstessig)
¼ Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Tomatenmark mit dem Honig, Sojasauce, Sojamehl, Weizenmehl und den Gewürzen in einem Topf glatt rühren, den Essig und das Wasser nach und nach unterrühren. Alles zusammen unter Rühren aufkochen und knapp 5 min. kochen lassen.

Für eine Zigeunersauce schält man 2 Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen, schneidet sie fein und brät sie in 2 EL Olivenöl glasig. 1 grüne Paprikaschote längs vierteln, waschen und in feine Streifen schneiden. Zu den Zwiebeln geben und alles unter gelegentlichem Wenden 2-3 min. dünsten. Die Zutaten für die Ketchupsauce in einem anderen Gefäß verrühren, zu den Zwiebeln gießen, aufkochen und etwa 5 min. bei kleiner Hitze kochen lassen, bis die Paprikastreifen gar sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ricardajuliane

werde das auch unbedingt mal ausprobieren. wie lange ist der ketchup denn haltbar?

29.04.2008 11:23
Antworten
Suse70

Hi Sivi, mir gefällt das Rezept sehr gut, weil es schnell geht und der Ketchup sofort verzehrt werden kann (bei dem meisten anderen Rezepten werden frische Tomaten lange eingekocht und die Flaschen müssen mind. 2 Wo "ruhen") In Ermangelung der Zutaten hab ich auf die Gewürzmischung verzichtet, Stärke statt Sojamehl sowie "normales" Weizenmehl genommen. Außerdem musste unbedingt etwas Knobigranulat und ein TL Salz mit dran. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und ist toll je nach Geschmack abwandelbar. es grüßt Suse

11.06.2005 13:43
Antworten