Weimarer Zwiebelschweinehaxe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein Rezept vom DDR-Fernsehkoch

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 06.09.2017



Zutaten

für
2 Schweinshaxe(n)
750 g Zwiebel(n), möglichst kleine
200 g Sauerkraut, roh
0,3 Liter Brühe
¾ Liter Bier (Helles)
¼ Liter saure Sahne
2 EL Mehl
2 EL Tomatenmark
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Paprikapulver, edelsüßes
n. B. Kümmel, gehackt
n. B. Rosmarin

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 35 Minuten
Die gesäuberten Schweinshaxen trocken tupfen und mit einem Gemisch von Salz, Pfeffer, Paprika, gemahlenem Kümmel und Rosmarin einreiben. Alles etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Dann in einer großen Pfanne mit drei Tassen Wasser ansetzen und in der Röhre bei öfterem Wenden und Begießen etwa 2 - 2,5 Stunden braten, anfangs bei gelinder Hitze, damit die die Schwarte nicht zu schnell krustig wird.

Nach ungefähr 1 1/4 Stunden Bratzeit die geschälten, aber nicht klein geschnittenen Zwiebeln dazugeben. Größere Zwiebeln halbieren oder vierteln. Mit der gleichen Gewürzmischung wie die Haxen überstreuen, die Brühe angießen, das Tomatenmark und das rohe, etwas kurz geschnittene Sauerkraut untermischen und alles in der Röhre weiter garen und bräunen lassen.

Wenn die Schwarte eine goldgelbe Farbe annimmt, ab und zu mit dem Bier beträufeln, häufig mit dem Bratenfond begießen und schön glasieren lassen.

Wenn die Haxen gar sind, den Bratensaft und das Zwiebelgemüse mit saurer Sahne, die man mit etwas Mehl verquirlt, binden, nochmals aufkochen und dann zugedeckt 15 - 20 Minuten durchziehen lassen.

Dazu Klöße oder Schwarzbrot reichen. Als Getränk passt ein Thüringer Bier oder ein Saale-Unstrut-Wein.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.