Backen
Brot oder Brötchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rustikale Weizenbrötchen mit Sauerteig

ergibt 4 Brötchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.09.2017



Zutaten

für

Für den Sauerteig:

50 g Weizenvollkornmehl
75 g Wasser, lauwarm
7 g Weizenanstellgut

Für den Hauptteig:

Sauerteig
50 g Emmervollkornmehl
100 g Weizenmehl
5 g Salz
5 g Backmalz
2 g Trockenhefe
50 g Wasser, lauwarm

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 22 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 22 Stunden 50 Minuten
Die Zutaten für den Sauerteig verrühren und 16 - 20 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Am Folgetag den Sauerteig mit den restlichen Zutaten gut verrühren und etwa 30 Minuten stehen lassen. Den Teig gut durchkneten, bis er nicht mehr an den Händen kleben bleibt und zu Brötchen formen. Die Brötchen auf der Oberseite recht tief, ca. 0,5 bis 1 cm einschneiden, bemehlen und mit dem Schnitt nach unten in ein bemehltes Leintuch geben. Etwa 45 bis 75 Minuten, je nach Raumtemperatur, gehen lassen.

Den Backofen auf 250 °C vorheizen. Dabei eine feuerfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden des Backofens stellen. Die Brötchen umdrehen und auf ein Lochblech geben. Das Blech auf der mittleren Schiene in den Backofen schieben und die Temperatur auf 220 °C zurück drehen. Nach 5 - 10 Minuten die Wasserschüssel entfernen und die Brötchen 10 bis 15 Minuten fertig backen. Die Backzeit insgesamt beträgt 20 Minuten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Diese schönen Wecken schmecken ungemein knusprig und herzhaft gut. Juulee

13.10.2018 10:30
Antworten