Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.09.2017
gespeichert: 10 (0)*
gedruckt: 261 (8)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.04.2012
4 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Tomate(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
5 g Ingwer
Chilischote(n)
500 ml Gemüsebrühe
1 Dose/n Kokosmilch
1 kleine Zucchini, ca. 160 g
1 EL Currypaste, milde
1 Stängel Zitronengras
1 EL, gestr. Currypulver
1 TL Kurkuma
1 EL, gestr. Rohrohrzucker
10 Blätter Basilikum
1/2 Bund Petersilie
15  Garnele(n), TK, aufgetaut, ohne Schale
2 EL Rapsöl
1 1/2 EL Sojasauce
1 EL Zitronensaft
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Tomaten, z. B. Ochsenherztomaten, mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Knoblauchzehe und Ingwer reiben. Die Chilischoten entkernen und klein schneiden. Die Zitronengrasstängel mit einem Messer andrücken.

Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Knoblauch, Ingwer und
Chili dazugeben und kurz mit angehen lassen. Die Tomaten zufügen, mit Zucker bestreuen und mit heißer Brühe aufgießen. Die Kokosmilch unterrühren. Zitronengras, Curry, Currypaste, Kurkuma, Zitronensaft und Sojasauce dazugeben. Aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Zucchini erst in Scheiben und dann in feine Streifen schneiden. Die Garnelen abspülen und abtropfen lassen. Zucchinistreifen und Garnelen zur Suppe geben und 5 Minuten bei milder Hitze ziehen lassen. Das Zitronengras entfernen.

Erst kurz vor dem Servieren Petersilie und Basilikum klein schneiden und zur Suppe geben.

Dazu gibt es Brot.

Tipp: Die Suppe schmeckt auch sehr gut mit Reis als Einlage.