Gemüse
Vegetarisch
Suppe
gebunden
Schnell
einfach
Winter
Herbst
Frucht
gekocht
Studentenküche
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Kürbissuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.98
bei 46 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 15.02.2002 529 kcal



Zutaten

für
1 m.-großer Kürbis(se), ggf. geschält und entkernt
3 Zwiebel(n)
4 Birne(n), schön saftig
4 Äpfel, säuerlich
2 Zehe/n Knoblauch
1 EL Ingwer, frisch gerieben
1 EL Curry
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
2 EL Brühe, gekörnte
1 Liter Weißwein, z. B. Riesling, muss kein teurer sein, am besten halbtrocken
200 ml Sahne
Chili, nach Belieben gemahlenes Piri Piri (schön scharf)
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
529
Eiweiß
6,16 g
Fett
12,14 g
Kohlenhydr.
63,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in Olivenöl andünsten. Kürbisfleisch, Äpfel und Birnen in Stückchen geschnitten dazugeben. Alles 5 - 10 Minuten andünsten. Danach alle Gewürze dazugeben und gut unterrühren. Nach weiteren 2 Minuten mit Weißwein ablöschen. Alles nun ca. 1/2 Stunde köcheln lassen.

Danach mit dem Mixstab pürieren. Die Sahne unterrühren und nach Belieben mit Piri Piri scharf machen.

Die Suppe ist ganz schnell zubereitet und ist bei uns unter den Studenten ein sehr beliebtes Winterrezept, weil sie auch nicht sonderlich teuer ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vanzi7mon

Hallo, die Suppe hat sehr gut geschmeckt. Fruchtig und würzig, aber der Kürbis war leider kaum zu schmecken. Das lag vielleicht an der Kürbissorte. Ich habe ein Viertel weniger Obst genommen und auch nur 300 ml Wein, Rest Gemüsebrühe. Und der Tipp (von wo?), den Kürbis erst zu kochen und dann zu schälen, da hat das Schälen sogar Vergnügen gemacht und ich konnte den Kürbisgeschmack mal pur probieren. Dafür einen Extradank. Liebe Grüße vanz7mon

21.12.2013 14:28
Antworten
ecuadoriangirl

sehr sehr gut!! Meine neue Lieblingskürbissupe! Ich bin zwar kein Kürbissuppe Fan, aber diese hat mich überzeugt und ich habe sogar mitgegessen (und nicht nur mein Besuch). Ich habe es mit Gemüsebrühe statt Wein gekocht, da ich kein Wein zu Hause hatte. Ingwer und Chili habe ich auch nicht benutzt, sonst genau nach Rezept. Ich habe das Rezept auf 1 Portion umgerechnet da ich nur 1/4 Kürbis hatte (von der Adventsmarmelade übrig) und bin auf der Suche nach einem schnellen Kürbisrezept auf diese gestoßen. Ich habe dann eine Packung H-Sahne statt die 50ml zum strecken benutzt und hatte 4 Suppenteller, die in null komma nix aufgegessen würden.

05.12.2012 21:29
Antworten
ZMTina

Super lecker!!! Hab sie diesen Herbst schon das dritte Mal gekocht.! Hab noch etwas frisch geriebenen Ingwer hinzugefügt. Werde deshalb noch ein paar Portionen kochen solange es noch Kürbis gibt und diese dann einfrieren für den Winter.Dieses Rezept ist echt der Hammer und schnell zubereitet,des halb von mir auch 5 ***** LG ZMTina

12.10.2011 16:23
Antworten
Frank-Rainer

Wem diese Kürbissuppe nicht schmeckt (siehe oben), der hat bestimmt einen Wein von minderer Qualität genommen. Als Faustregel gilt: ins Essen kommt der gleiche Wein, der dazu auch getrunken wird! Ich selbst hatte einen weissen Bordeaux und damit war die Suppe sehr gut. Cordialement Frank-Rainer

02.10.2011 15:36
Antworten
_Sarah_

Ich habe heute das erste Mal Kürbis verarbeitet & war zunächst etwas skeptisch..aber: Die Zweifel haben sich gelohnt. Die Suppe schmeckt wirklich fantastisch! Schön Fruchtig und scharf :) Allerdings habe ich zum Ablöschen Brühe und Orangensaft genommen & Sahne durch Milch ersetzt. Gibt's bestimmt bald nochmal!

30.08.2011 20:59
Antworten
*Andy*

Bin ebenso begeistert von dem Rezept, hab's eben heute Abend für 4 Personen gekocht!! Mein Mengentipp (reicht für 5-6 Portionen): - 2 Hokkaido-Kürbisse - 3 große saftige Birnen - 4 kleine/mittlere Granny Smith Äpfel - habe 1 Flasche halbtrockenen Riesling und dafür 1/4 l Gemüsebrühe genommen - zum Schärfen am Ende kann man auch prima rote Currypaste (Thai) nehmen ;-) Andy

03.10.2004 23:24
Antworten
Mietzekatz

Kommentar - mit etwas Verspätung - aber umso begeisterter: Ich habe die Suppe im Herbst für Gäste gekocht und alle fanden sie genial. Wirklich raffniert! Ich habe nur eine Birne genommen und etwas weniger Wein. Auf Anfrage bereits das Rezept weiter gegeben! Danke

10.05.2004 11:58
Antworten
sonjagelb

habe statt des`Kürbis Zucchini verwendet; hat außergewöhnlich, aber sehr gut geschmeckt; ich nehme mal an, die Menge reicht für 10 Leute; werde den Rest einfrieren

23.09.2003 12:43
Antworten
rocambole

Superlecker!!! Eines der besten Suppenrezepte, das ich kenne (bin Suppenfanatiker). Wirklich klasse, diese Kombination aus Süße, leichter Säure und etwas subtiler Schärfe. Bei diesen Mengen habe ich ca. 1000g Kürbis gebraucht und 2 getrocknete rote Chilischoten. Rocambole

11.11.2002 09:28
Antworten
mikarst

freue mich schon jetzt auf den Herbst, wenn es wieder Kürbis gibt

13.06.2002 13:10
Antworten