Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.08.2017
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 74 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.03.2014
8.697 Beiträge (ø4,68/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n)
1 EL Olivenöl, 15 ml
2 EL Tomatenmark, 30 ml
1 TL Currypaste, rot, 7 ml
2 EL, gestr. Currypulver, mild, z. B. Madras-Currypulver, 30 ml
2 EL Mangochutney, 30 ml
  Salz
  Zitronensaft
 evtl. Sojasauce
  Für die Tomatensauce:
2 kg Tomate(n) oder 2 Dosen passierte Tomaten
1 große Gemüsezwiebel(n)
Pimentkörner
Nelke(n)
1 TL Salz
1 TL Zucker
Lorbeerblatt
  Olivenöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Tomatensauce die Gemüsezwiebel würfeln und mit etwas Olivenöl anschwitzen (Koch-Rührelement mit Abstreifer, 160 °C, 3 Min., Intervall 1, Heizstufe AUTO). Pimentkörner, Nelken, Salz, Zucker und Lorbeerblatt zugeben.
Die Tomaten waschen, vierteln und die Stielansätze ausschneiden. Zu den Zwiebeln geben und köcheln lassen. Den Spritzschutz aufsetzen, aber die Einfüllklappe offen lassen (Koch-Rührelement mit Abstreifer, 100 °C, 60 Min., Intervall 1, Heizstufe AUTO).
Etwas überkühlen lassen und dann passieren.
Das ergibt etwas mehr als 1 L Tomatensauce. Wenn sie zu dünn ist, dann noch reduzieren lassen.

Für die Currysauce 1 EL Olivenöl in die Schüssel geben. Die Zwiebel klein würfeln, zugeben und anschwitzen (Koch-Rührelement mit Abstreifer, 160 °C, 3 Min., Intervall 1, Heizstufe AUTO).
Tomatenmark, Currypaste und Currypulver zugeben und anschwitzen (Koch-Rührelement mit Abstreifer, 160 °C, 1 Min., Intervall 1, Heizstufe AUTO).
Das Mangochutney und die Tomatensauce zugeben und 1 Stunde köcheln lassen (Koch-Rührelement mit Abstreifer, 100 °C, 60 Min., Intervall 1, Heizstufe AUTO).
Mit Salz, Zitronensaft und nach Geschmack ein wenig Sojasauce abschmecken.

Die Sauce in kleine WECK-Gläser (220 ml-Tulpen) füllen und 40 Minuten bei 100 °C einkochen. Es hält sich aber auch im Kühlschrank gut, hab nur noch nicht ausprobiert, wie lange.

Anmerkung: Die Schärfe beeinflusst man mit der Menge der Currypaste. Je nach Currypaste kann man auch weniger oder deutlich mehr zugeben.