Falafel-Burger mit Ofenkartoffeln


Rezept speichern  Speichern

vegetarisches Hauptgericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 01.09.2017



Zutaten

für
2 Knoblauchzehe(n)
1 Zwiebel(n)
3 EL Petersilie
250 g Kichererbsen (Dose)
8 EL Mehl
1 TL Backpulver
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Koriander
Öl zum Frittieren
6 große Kartoffel(n)
Öl
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Rosmarin
n. B. Gewürzmischung für Pommes Frites
1 Zucchini
1 Zwiebel(n)
einige Salatblätter nach Wahl
4 große Burgerbrötchen
n. B. Hamburgersauce
4 Scheibe/n Käse nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Knoblauch und Zwiebel schälen und zusammen mit der Petersilie zerkleinern. Kichererbsen abtropfen lassen, zugeben und alles zusammen pürieren. Mehl mit Backpulver dazugeben und alles gut mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen. Der Teig ist relativ klebrig.

Kartoffeln waschen und mit Schale in Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben und Öl, Salz, Pfeffer, Rosmarin und Pommesgewürz dazugeben. Auf ein Backblech legen und bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 30 bis 40 min backen.

Inzwischen Zucchini und Zwiebeln schneiden und separat in einer Pfanne mit wenig Öl anbraten.

Salatblätter waschen.

Aus dem Kichererbsenteig kleine Bällchen formen. Viel Öl in eine Pfanne geben und die Falafel portionsweise ca. 5 - 10 min darin frittieren. Danach auf Küchenpapier legen, das das Fett aufsaugt

Burgerbrötchen aufschneiden und kurz in die heiße Pfanne ohne Öl legen und leicht kross anbraten (höchstens 1 Minute).

Die Unterseite vom Burgerbrötchen nun mit Käse, Zucchini, Salat, Zwiebeln, Falafel und Burgersauce nach Wahl belegen. Die Oberseite vom Burgerbrötchen auflegen. Die Ofenkartoffeln dazu servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

5e1f180092e068_09017691-lernt-ko

Mega. Haben die Falafel aber ohne Brötchen als Burger gegessen und hab sie noch mit Avocado verfeinert und etwas Mais. War noch übrig. Sie waren schön knusprig und hatten einen tollen Geschmack.

03.03.2020 17:22
Antworten
jesuju

Super Rezept und leicht nach zu kochen. Ich habe die Falafelzutaten alle zusammen püriert , Burger geformt und reichlich Fett in der Pfanne gebraten. Den Burger habe ich mit Cuacamole , Tomate und Gurke belegt.

03.03.2020 15:00
Antworten
bullaburra

Habe heute fuer meine Vegetarian Besucher Falafel-Burger gemacht. Eine Dose Kichererbsen 400g abgesiebt und abgetropft. Dafuer aber nur 80g Mehl genommen. Der Teig war nicht sehr klebrig und ich habe sie wie Frikadellen geformt und in etwas Oel in der Pfanne gebraten. Wie einen normalen Hamburger zusammengesetzt und weil sie Australier sind, habe ich noch Rote Beete (aus der Dose) dazu gegeben. Allen, auch mir als Non-Vegetarian, hat es geschmeckt. Danke fuer das Rezept.

07.07.2019 05:28
Antworten
5e1f180092e068_09017691-lernt-ko

Das wundert mich, hab schön Öl in die Pfanne und sie schwammen dann schön drauf. Nicht zusammen gefallen und schön knusprig

03.03.2020 17:23
Antworten
Zuckerschnut

War richtig lecker nur das frittieren war ein klebriger Horror 🙈

31.03.2019 22:03
Antworten
Jana220591

Super lecker. Vorallem die Fallafeln sind richtig lecker

10.02.2018 13:11
Antworten