Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.08.2017
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 191 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.03.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
150 g Quark
300 g Weizenmehl Type 405
75 g Zucker
7 EL Milch, 3, 5 %
5 EL Sonnenblumenöl oder anderes neutrales Pflanzenöl
1 Pck. Backpulver
5 g Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1/2 Handvoll Dattel(n), getrocknete
1/2 Handvoll Walnüsse
1 EL Sesam

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und auf der mittleren Schiene den Sesam auf einen Backpapier etwas anrösten. In der Zwischenzeit die Datteln und Walnüsse hacken, dabei die Datteln ggf. vorher noch entsteinen, und zur Seite stellen.

In einer Schüssel alle Zutaten außer den Datteln, den Walnüssen und dem Sesam zu einem homogenen Teig verkneten. Danach die Datteln, Walnüsse und den gerösteten Sesam unterkneten. Den Teig in ca. acht gleich große Portionen aufteilen und diese zu Kugeln formen. Bei mir waren sie ungefähr so groß wie ein Golfball. Die Kugeln auf einem Backblech gleichmäßig verteilen und etwas platt drücken.

Das Blech in den Backofen stellen und ca. 25 Minuten warten, bis die Brötchen goldbraun sind. Wer die Brötchen außen nicht so knusprig will, sollte noch eine Schale mit Wasser in den Ofen dazustellen.

Die Quarkbrötchen schmecken sehr lecker warm mit Butter und einer Priese Salz darauf. Sie sind ideal für ein schönes Frühstück oder als Mitbringsel.

Anmerkung: Ich nahm jeweils ungefähr eine halbe Handvoll von den Walnüssen und den Datteln und einen Esslöffel vom Sesam. Je nach Vorlieben kann man die Mengen natürlich auch variieren oder ganz andere Zutaten nehmen wie z. B. Kokosraspel, Rosinen und vieles mehr.