Schoko-Kokos-Torte


Rezept speichern  Speichern

Jankos Schoko-Kokostorte mit einer feinen Frischkäse-Mousse au Chocolat-Creme und einem Hauch Zitrone

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 24.08.2017



Zutaten

für

Für den Boden:

4 Ei(er)
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125 g Butter
250 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
100 ml Milch
100 g Zartbitterschokolade
1 TL, gehäuft Backkakao
200 g Kokosraspel
etwas Zitronenabrieb
1 Schuss Rum
Fett für die Form

Für die Füllung:

200 g Frischkäse
200 ml Sahne
2 Eiweiß
100 g Zartbitterschokolade
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
etwas Zitronenabrieb

Für die Dekoration:

n. B. Konfekt (Raffaello) oder Zartbitterkuchenglasur

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 9 Stunden 40 Minuten
Die Eier trennen und das Eigelb zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Butter schaumig schlagen. Dann nach und nach das gesiebte Mehl und das Backpulver abwechselnd mit der Milch hinzugeben, dabei weiterrühren.

In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Nun die geschmolzene Schokolade und für eine noch kräftigere Farbe und einen intensiveren Kakao-Geschmack einen guten Esslöffel Kakaopulver zum Teig geben.

Das Eiweiß zu Eischnee schlagen und zusammen mit den Kokosraspeln vorsichtig unter den Teig heben. Mit etwas frischem Zitronenabrieb und einem Schuss Rum (wahlweise) verfeinern. Nun das Ganze in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) geben.

Bei 175 °C Ober-/Unterhitze für ca. 40 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben. Aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen (am besten über Nacht im Kühlschrank, siehe unten).

In der Zwischenzeit die Creme für die Füllung vorbereiten. Dazu die Sahne steif schlagen, den Vanillezucker und den Zucker dazugeben und zusammen mit dem Frischkäse locker aufschlagen. Den restlichen Abrieb der frischen Zitrone hineingeben (wer will kann auch ein paar Tropfen Zitronensaft dazutun, sollte jedoch aufpassen, dass die Creme nicht zu flüssig wird). Mindestens 2 Stunden (eignet sich auch über Nacht) kalt stellen.

Für die Mousse das Eiweiß erneut sehr steif schlagen. Die Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen und etwa 5 - 10 min abkühlen lassen. Dann vorsichtig zu dem Eischnee geben und die Masse vorsichtig vermengen. Ebenfalls kaltstellen und fest werden lassen.

Die Frischkäsecreme mit der Mousse leicht verrühren. Den ausgekühlten Kuchen in der Mitte waagerecht durchschneiden und mit der Creme ca. 1 cm dick bestreichen. Nun den Deckel daraufsetzen und den Kuchen mit der restlichen Creme komplett bestreichen.

Alternativ kann die Torte zum Schluss entweder mit Raffaello - oder natürlich irgendwelchen anderen Kokospralinen - dekoriert werden oder mit einer Zartbitter-Kuchenglasur verfeinert werden. Bei letzterer Variante nochmals kaltstellen und dann erst servieren.

Diese Torte hat es nicht nur kalorientechnisch in sich, sie eignet sich besonders gut für Gäste.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

powerfrau48

Ich würde 6 Eier nehmen, Kokosraspel & Mehl auf je 100Gr reduzieren Gutes Gelingen!

03.05.2020 16:35
Antworten
Dvora

Mega lecker!! Leider ist der Teig sehr hart geworden. Hat jemand ne Idee warum das passiert ist?

04.03.2018 19:20
Antworten
Dvora

Mega lecker nur leider wurde der Teig viiiiel zu hart. Irgendwie stimmen die Mengenangaben nicht:(

04.03.2018 15:57
Antworten